Was ist los mit dem VX?

Xbase++-IDE - Workbench, Visual Xbase

Moderator: Moderatoren

Was ist los mit dem VX?

Beitragvon Magic » Do, 13. Okt 2011 8:09

Guten Morgen,

seit gestern habe ich ein sehr merkwürdiges verhalten des VX.
Ich öffne ein kleines Projekt im VX. Laut Task-Manager hat VX dann eine Speicherauslastung von 22.700 K, CPU-Auslastung geht kurz nach dem Start auf 0. So weit so gut.
Nun füge ich neuen Code hinzu oder lösche bereits vorhandenen. Die Speicherauslastung steigt dann stetig und der VX wird immer langsamer. Am schlimmsten ist es wenn ich ein paar Zeilen Code markiere und dann auf einmal entferne. Der VX scheint dabei einzufrieren, denn es passiert nichts. Scheinbar. Denn im Task-Manager steig die CPU-Auslastung auf 97% und die Speicherauslastung erreicht dann die 200.000K schwelle. Nach einer Weile (es sind Minuten) wird der Code dann tatsächlich gelöscht. Die CPU-Auslastung geht dann auf 0 zurück. Nur die Speicherauslastung bleibt und steigt stetig mit jeder Aktion.
Das ganze ist unabhängig davon, ob ich ein Projekt lokal oder übers Netzwerk öffne (das Netzwerk habe ich zuerst vermutet). Auf dem Rechner gab es keinerlei Veränderungen (zumindest Wissentlich ;-)).
Hat jem. schon mal so ein Verhalten feststellen können? Normales Arbeiten ist nicht mehr möglich. VX Neuinstallation habe ich schon in Betracht gezogen, nur leider sind dann alle meine Einstellungen weg.
Gruß,
Magic
Benutzeravatar
Magic
Rekursionen-Architekt
Rekursionen-Architekt
 
Beiträge: 343
Registriert: Mo, 11. Jul 2011 12:01

Re: Was ist los mit dem VX?

Beitragvon Manfred » Do, 13. Okt 2011 8:24

Hi magic,

speicher doch mal die registryeinträge ab und dann mache mal folgendes:

vx20 -cr

Das löscht die Registryeinträge. Schaue mal, ob es sich dann ändert.

Ich habe auch immer wieder merkwürdige Vorkommnisse mit der VX. Ich vermute es hängt mit den Einträgen in der Registry zusammen.
Gruß Manfred
Mitglied der XUG Leverkusen
Mitglied der XUG Osnabrück
Schatzmeister des Deutschsprachige Xbase-Entwickler e.V.
Benutzeravatar
Manfred
Foren-Moderator
Foren-Moderator
 
Beiträge: 16260
Registriert: Di, 29. Nov 2005 17:58
Wohnort: Kreis Wesel

Re: Was ist los mit dem VX?

Beitragvon Magic » Do, 13. Okt 2011 8:53

Danke,

dass
Manfred hat geschrieben:vx20 -cr
kannte ich noch nicht & habe es trotzdem (blind) eingesetzt.
Ergebnis: Keinerlei Unterschied zu vorher. (Bis auf die Tatsache, dass die VX Einstellungen weg sind.)
Gruß,
Magic
Benutzeravatar
Magic
Rekursionen-Architekt
Rekursionen-Architekt
 
Beiträge: 343
Registriert: Mo, 11. Jul 2011 12:01

Re: Was ist los mit dem VX?

Beitragvon Manfred » Do, 13. Okt 2011 9:08

Deswegen hatte ich ja auch extra erwähnt, dass Du vorher die Regeinträge sichern solltest. Somit kann man wenigstens den Ursprungszustand herstellen und prüfen, ob es evtl. daran lag.
Gruß Manfred
Mitglied der XUG Leverkusen
Mitglied der XUG Osnabrück
Schatzmeister des Deutschsprachige Xbase-Entwickler e.V.
Benutzeravatar
Manfred
Foren-Moderator
Foren-Moderator
 
Beiträge: 16260
Registriert: Di, 29. Nov 2005 17:58
Wohnort: Kreis Wesel

Re: Was ist los mit dem VX?

Beitragvon Magic » Do, 13. Okt 2011 9:13

Manfred hat geschrieben:Regeinträge sichern solltest.

das habe ich natürlich auch gemacht. Ganz so blind vertraue ich Dir nun doch nicht :wink:
Gruß,
Magic
Benutzeravatar
Magic
Rekursionen-Architekt
Rekursionen-Architekt
 
Beiträge: 343
Registriert: Mo, 11. Jul 2011 12:01

Re: Was ist los mit dem VX?

Beitragvon Tom » Do, 13. Okt 2011 11:26

PROCMON.EXE von Sysinternals (www.sysinternals.com) starten, Prozess VX überwachen und schauen, was der an dieser Stelle treibt.
Herzlich,
Tom
Benutzeravatar
Tom
Der Entwickler von "Deep Thought"
Der Entwickler von "Deep Thought"
 
Beiträge: 6708
Registriert: Do, 22. Sep 2005 23:11
Wohnort: Berlin

Re: Was ist los mit dem VX?

Beitragvon Magic » Do, 13. Okt 2011 12:15

Danke,

den PROCMON.EXE werde ich ausprobieren.
Inzwischen hat eine Neuinstallation des VX keine Besserung gebracht.
Nach jeder Aktion steigt der Speicherbedarf und der VX wird langsamer und langsamer.
Kompilieren wird zur Geduldsprobe ...
Gruß,
Magic
Benutzeravatar
Magic
Rekursionen-Architekt
Rekursionen-Architekt
 
Beiträge: 343
Registriert: Mo, 11. Jul 2011 12:01

Re: Was ist los mit dem VX?

Beitragvon Manfred » Do, 13. Okt 2011 12:43

Hi Magic,

da fällt mir etwas ein. Das Problem hatte ich doch schonmal.

Bei mir war es aber das OS. Eine komplette Neuinstallation (bzw. Imagerückspielung) hat da Wunder bewirkt. Kann es bei Dir evtl. auch sein?
Gruß Manfred
Mitglied der XUG Leverkusen
Mitglied der XUG Osnabrück
Schatzmeister des Deutschsprachige Xbase-Entwickler e.V.
Benutzeravatar
Manfred
Foren-Moderator
Foren-Moderator
 
Beiträge: 16260
Registriert: Di, 29. Nov 2005 17:58
Wohnort: Kreis Wesel

Re: Was ist los mit dem VX?

Beitragvon Magic » Do, 13. Okt 2011 13:19

Manfred hat geschrieben:Eine komplette Neuinstallation

Hallo Manfred,

das hoffe ich noch verhindern zu können :roll:
Gruß,
Magic
Benutzeravatar
Magic
Rekursionen-Architekt
Rekursionen-Architekt
 
Beiträge: 343
Registriert: Mo, 11. Jul 2011 12:01

Re: Was ist los mit dem VX?

Beitragvon Magic » Do, 09. Feb 2012 11:43

Hi,
Tom hat geschrieben:PROCMON.EXE von Sysinternals (http://www.sysinternals.com) starten, Prozess VX überwachen und schauen, was der an dieser Stelle treibt.

das habe ich gemacht. Aber konnte nichts Außergewöhnliches erkennen.

Dann bin ich doch noch etwas stutzig geworden.
Ich konnte beobachten, dass das VX sehr langsam startet und seht lange braucht um ein Projekt, welches vorher durch einen Doppel Klick geöffnet wurde, zu laden.

Habe mir danach die Projektdatei genauer angeschaut und die Einträge hinter „OPENFILES =“ und „BREAKPOINT =“ gelöscht. Projektdatei gespeichert und wieder geöffnet. Das Problem hat sich in dem Moment in Luft aufgelöst.
Scheint also (zumindest bei mir) der Fall gewesen zu sein, dass der VX sich irgendwie mit dem „Breakpoints“ verzettelt.
Das wurde sich z.B. damit decken, dass ich manchmal Breakpoints gesetzt habe, diese dann im Code sichtbar sind (also der rote Balken) aber wenn ich über [View -> Debug Windows -> Breakpoints] gehe, einige von denen nicht angezeigt werden. So meine Vermutung.

Das evtl. als Hilfestellung für alle anderen, die ähnliche Probleme haben.
Gruß,
Magic
Benutzeravatar
Magic
Rekursionen-Architekt
Rekursionen-Architekt
 
Beiträge: 343
Registriert: Mo, 11. Jul 2011 12:01

Re: Was ist los mit dem VX?

Beitragvon Manfred » Do, 09. Feb 2012 12:06

Hi,

VX ist und bleibt noch eine Baustelle. Es ist eine Beta und das seit 10 Jahren, oder länger. Schau Dir mal das Infoblatt an 2002-2005. Das sagt doch schon alles.
Gruß Manfred
Mitglied der XUG Leverkusen
Mitglied der XUG Osnabrück
Schatzmeister des Deutschsprachige Xbase-Entwickler e.V.
Benutzeravatar
Manfred
Foren-Moderator
Foren-Moderator
 
Beiträge: 16260
Registriert: Di, 29. Nov 2005 17:58
Wohnort: Kreis Wesel

Re: Was ist los mit dem VX?

Beitragvon Jan » Do, 09. Feb 2012 12:15

Wir haben diese Woche auch das Problem gehabt, das Einfügen von Text oder Zeilenschaltungen extremst verzögert waren. Alles andere ging. Wir haben dalle Breakpoints gelöscht (ca. 30 in einer prg), und schwippdiewupp - alles lief wieder wunderbar.

Ich warte mal auf die Version, die wir demnächst bekommen werden. Da soll es ja hauptsächlich um Fehlerbereinigungen gehen, das wär schon toll. Immer diese Speicherfehler zwischendurch, oder der Totalabsturz (Einfrieren, Beednen nur noch üebr Taskmanager) seit Umstieg auf Windows 7 ist schon lästig. Auchw enn ihc grundsätzlich sehr gerne mit dem Teil arbeite.

Jan
Mitglied der XUG Osnabrück
Mitglied der XUG Berlin/Brandenburg
Vorsitzender des Deutschsprachige Xbase-Entwickler e. V.
Benutzeravatar
Jan
Foren-Administrator
Foren-Administrator
 
Beiträge: 11774
Registriert: Fr, 23. Sep 2005 18:23
Wohnort: 49328 Melle

Re: Was ist los mit dem VX?

Beitragvon Werner_Bayern » Fr, 09. Mär 2012 23:29

Jan hat geschrieben:Ich warte mal auf die Version, die wir demnächst bekommen werden.

Servus Jan,

davon weiß ich nichts, soll den ENDLICH ein Update zu VX kommen???
es grüßt euch

Werner
Benutzeravatar
Werner_Bayern
Programmier-Gott
Programmier-Gott
 
Beiträge: 1224
Registriert: Sa, 30. Jan 2010 23:58
Wohnort: Niederbayern

Re: Was ist los mit dem VX?

Beitragvon Jan » Fr, 09. Mär 2012 23:35

Hallo Werner,

Steffen hat (keine Ahnung mehr wann und wo) gesagt, das mit Arctica eine fehlerbereinigte und ganz leicht erweiterte Version von VX rauskommen wird. Bei seinen Vorführungen von Arctica, und noch mehr bei seinem Vortrag auf der VFP-DevCon letztes Jahr, kann man erahnen, was dann mit Xbase++3.0 kommen wird. Die erste Beta oder so von 3.0 soll ende 2012 rauskommen.

Jan
Mitglied der XUG Osnabrück
Mitglied der XUG Berlin/Brandenburg
Vorsitzender des Deutschsprachige Xbase-Entwickler e. V.
Benutzeravatar
Jan
Foren-Administrator
Foren-Administrator
 
Beiträge: 11774
Registriert: Fr, 23. Sep 2005 18:23
Wohnort: 49328 Melle

Re: Was ist los mit dem VX?

Beitragvon Werner_Bayern » Sa, 10. Mär 2012 0:04

Danke.
Na ja, da mache ich mir dann keine Hoffnungen. Arctica sollte ja auch spätestens 2011 kommen.
Bzw. seit 2008 (!) ist die Rede davon, final version 1./2. Quartal 2010! Das sind jetzt 4 Jahre!
es grüßt euch

Werner
Benutzeravatar
Werner_Bayern
Programmier-Gott
Programmier-Gott
 
Beiträge: 1224
Registriert: Sa, 30. Jan 2010 23:58
Wohnort: Niederbayern


Zurück zu Workbench (ab 2.0), VX (bis 1.9 SL1)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast