Reportgenerator für Bon und Etikettendrucker

Moderator: Moderatoren

Reportgenerator für Bon und Etikettendrucker

Beitragvon ab-software » Fr, 24. Feb 2006 9:39

Hallo,

wir setzen in unserem Programm für den Druck von Rechnungen, Briefen , Serienbriefen usw. List und Label als Reportgenerator. Leider haben wir es bis jetzt nicht geschafft damit Etiketten und Bon's zu drucken.
Kennt jemand einen Reportgenerator mit dem dies möglich ist, auch müssen unsere Kunden die Möglichkeit haben ihre Bon's und Etiketten selbst anzupassen.

Vielen Dank,
Ari
ab-software
UDF-Programmierer
UDF-Programmierer
 
Beiträge: 51
Registriert: Di, 18. Okt 2005 11:35
Wohnort: 41747 Viersen

Beitragvon Martin Altmann » Fr, 24. Feb 2006 9:42

Hallo Ari,
da wird Dir sicher der liebe Tom weiterhelfen können! :)
Welche L&L-Version habt ihr denn?

Viele Grüße,
Martin
:grommit:
Webseite mit XB2.NET und ausschließlich statischem Content in Form von HTML-Dateien: http://www.altem.de/
Webseite mit XB2.NET und ausschließlich dynamischem Content in Form von in-memory-HTML: http://meldungen.altem.de/

Mitglied der XUG Osnabrück
stellv. Vorsitzender des Deutschsprachige Xbase-Entwickler e. V.
Benutzeravatar
Martin Altmann
Foren-Administrator
Foren-Administrator
 
Beiträge: 12846
Registriert: Fr, 23. Sep 2005 3:58
Wohnort: Berlin

Beitragvon ab-software » Fr, 24. Feb 2006 10:15

Hallo ,
wir nutzen L&L 11.
Beim Bondruck ist unser Problem das der Bondruck ein Endlosdruck ist , L&L arbeitet leider aber Seitenorientiert.
Unser Etikettendrucker wird rein per ASCII angesteuert und gestaltet
über eine eigene Sprache die Etiketten.
ab-software
UDF-Programmierer
UDF-Programmierer
 
Beiträge: 51
Registriert: Di, 18. Okt 2005 11:35
Wohnort: 41747 Viersen

Beitragvon Tom » Fr, 24. Feb 2006 11:25

Hallo, Ari.

Poste die Anfrage doch mal in der Newsgroup von Combit. Ich habe die ein bißchen durchgestöbert, aber nur drei Nachrichten zum Dymowriter gefunden. Und laß uns wissen, was geantwortet wurde. Meines Erachtens sollte es aber möglich sein, mit dem TTY-Modul (ab L&L 10) den Drucker ziemlich exakt direkt zu steuern.
Herzlich,
Tom
Benutzeravatar
Tom
Der Entwickler von "Deep Thought"
Der Entwickler von "Deep Thought"
 
Beiträge: 6693
Registriert: Do, 22. Sep 2005 22:11
Wohnort: Berlin

Beitragvon brandelh » Do, 09. Mär 2006 16:57

Hallo Ari,

> Unser Etikettendrucker wird rein per ASCII angesteuert
> und gestaltet über eine eigene Sprache die Etiketten.

und warum macht ihr es dann nicht in klassischer Clipper Manier - mit Xbase++ ?
Endlosdruck mit ASCII Steuerung ist das einzige was damit wirklich gut ging, etwa so für AdressLabel 8 Zeilen ... :

Code: Alles auswählen
cCRLF = chr(13)+chr(10)
nAnzLabelZeilen := 8
cLR := space(8) // linker Rand
cDrucker := "LPT1" // kann ab 1.9 auch \\server\drucker oder usb sein.
cText := ""
set filter to Filterbedingung

do while ! eof()
    cText += cCRLF+cCRLF+; // zwei Leerzeilen oder waren es 3 ?
                 cLR + alltrim(versandart)+CRLF+;
                 cLR + alltrim(vorname)+" "+alltrim(nachname)+CRLF+;
                 cLR + alltrim(strasse)+" "+alltrim(str(nr))+CRLF+;
                 cLR + alltrim(PLZ)+" "+alltrim(ort)+CRLF+;
                 cCRLF+cCRLF+cCRLF    // jetzt noch 2 +1
    skip
enddo

set console off  // sehr wichtig bei GUI, sonst Fehlermeldung bei '?'
set printer to (cDrucker)
set printer on
?? cText  // alle auf einen Schlag raus
set printer to   // Druckerkanal schließen, Druck beginnt sofort.


wenn man mehrere nebeneinander will, muß man noch eine interne Zählschleife pro Zeile einbauen und die Druckbreite berücksichtigen, dann gehen aber auch nur noch Fix-Fonts, sonst geht alles.

PS: merkt man, dass ich Reportgeneratoren nicht mag ? ;-)
Ich habe mich vor 20 Jahren mit den Anfangsversionen herumgeärgert, das reichte mir fürs Leben. Mit ein Grund warum ich meine Druckerbibliothek HBPrinter für VO entwickelte (HBPrinterX unter Xbase++). Ich mag mich nicht einschränken.
Gruß
Hubert
Benutzeravatar
brandelh
Foren-Moderator
Foren-Moderator
 
Beiträge: 13327
Registriert: Mo, 23. Jan 2006 20:54
Wohnort: Germersheim

Drucken auf Endlosdrucker.

Beitragvon Bernd Reinhardt » Sa, 13. Mai 2006 22:43

Hallo.
Ich hatte auch das leidige Problem mit den Druckern und Druckgeneratoren.
Ich verwende jetzt nur noch ACCESS für den Ausdruck.
Bei speziellen Druckern binde ich den Drucker direkt an den Bericht, d.h. der Bericht wird dann immer an dem selben Drucker ausgegeben.
In Access verknüpfe ich eine DBF-Datei. Diese Datei ist die Grundlage für den Bericht.
Access starte ich dann über Makro, welches dann den Berich mit oder ohne Vorschau ausdruckt.
Habe damit seit Jahren sehr gute Erfahrungen gemacht.
Der Anwender merkt von dem Ausdruck über ACCESS fast nichts, kann aber vor Ort den Bericht beliebig abändern. Beim Drucken auf unterschiedliche Drucker schalte ich vor dem Druck den Standarddrucker um. Das alles in xBase++.
Vor dem Druck wird die DBF-Datei mit den aktuellen Daten gefüllt und dann access gestartet.
Gruß
Bernd
Bernd Reinhardt
fa.reinhardt@gmx.de
Bernd Reinhardt
UDF-Programmierer
UDF-Programmierer
 
Beiträge: 99
Registriert: So, 16. Apr 2006 10:12
Wohnort: Öhringen

Re: Drucken auf Endlosdrucker.

Beitragvon brandelh » So, 14. Mai 2006 0:08

Bernd Reinhardt hat geschrieben:Der Anwender merkt von dem Ausdruck über ACCESS fast nichts, kann aber vor Ort den Bericht beliebig abändern.


Hallo,

mit der Ausnahme, dass er Access haben muss :wink:
Die lokale Änderungsmöglichkeit ist aber - falls er weiß was er tut sicher ein Vorteil, wenn es gewünscht wird.

In meinen Programmen wäre das sogar unerwünscht, denn die Abrechnung soll immer gleich rauskommen.

Viele Wege führen nach Rom :D
Gruß
Hubert
Benutzeravatar
brandelh
Foren-Moderator
Foren-Moderator
 
Beiträge: 13327
Registriert: Mo, 23. Jan 2006 20:54
Wohnort: Germersheim

Beitragvon Markus Walter » Di, 16. Mai 2006 10:24

Hallo,

mit List&Label kann man auch Kassen-Bons drucken (über den Windows-Druckertreiber) und Etiketten.

Wir verwenden als Kassenbon-Drucker z. B. den Thermobondrucker Epson T88-III. Dieser bietet im Druckertreiber ein "Einzelblatt-Format" von 3m Länge (glaube ich). Damit kann man normale Kassenbons drucken (was bei längeren Bons als 3m passiert weiß ich nicht, aber das Problem hatten wir noch nie...)

Etiketten sind etwas kniffelig:
Din-A4-Bögen mit Etiketten kann List&Label ja ganz gut, aber bei einem echten Etiketten-Drucker wird es aufregend. Wir verwenden den ETISYS Etikettendrucker EP-736 (auch als Argox bekannt). Das ist ein einbahniger Endlosetiketten-Drucker. Hier erzeugen wir eine LBL-Datei zur Laufzeit aus einer "Vorlage", die der Anwender selbst gestalten kann (mit Platzhaltern ähnlich einem Serienbrief). Diese erzeugte LBL-Datei wird dann zum Drucken verwendet.
Gruß
Markus

Mitglied der XUG Saarland-Pfalz
Benutzeravatar
Markus Walter
Programmier-Gott
Programmier-Gott
 
Beiträge: 1018
Registriert: Di, 24. Jan 2006 10:22
Wohnort: Saarland


Zurück zu Andere Reportgeneratoren

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron