ADSBackup auf Windows langsam?

Advantage Database Server

Moderator: Moderatoren

ADSBackup auf Windows langsam?

Beitragvon UliTs » Di, 08. Mär 2016 10:39

Hallo allerseits,

bei einem Kunden soll vom ADS 10 (unter Linux) auf ADS 12 (unter Windows) umgestellt werden.
Dank neuer Hardware wird vermutlich das Xbase++-Programm bis zu 2x schneller.
-
In den letzten Tagen hat ein Admin das ADSBackup getestet. Verwendet wird automatisiert:
Code: Alles auswählen
adsbackup.exe -a <QuellDataDictionary> <Zielverzeichnis>


Mit dem ADS 10 benötigt der Befehl ca 30 Minuten. Mit dem ADS 12 dauert es mehrere Stunden und das, obwohl sich die Daten nicht verändert haben.

Hat jemand eine Idee, woran es liegt?
-------
Mitglied XuG Cologne
Mitglied XuG Osnabrück
UliTs
Der Entwickler von "Deep Thought"
Der Entwickler von "Deep Thought"
 
Beiträge: 2347
Registriert: Fr, 10. Feb 2006 9:51
Wohnort: Aachen

Re: ADSBackup auf Windows langsam?

Beitragvon UliTs » Di, 08. Mär 2016 10:46

Ich habe mir gerade noch einmal die Dokumentation angeschaut. Da steht folgendes drin:

Code: Alles auswählen
-a Prepare a database for a differential backup
This option will create a new backup image and also initialize the source data so it can be used in a subsequent differential backup.

-f Differential backup
This option will perform a differential backup, where only tables and records that have been modified since the last backup will be processed. Only use this option on databases that you have previously called adsbackup on using the –a option to initialize the differential backup.


Vielleicht macht der ADS unter Linux automatisch ein -f (obwohl -a angegeben), wenn es bereits ein differential backup gibt.
Ich werde berichten, wenn es dann klappen sollte.
-------
Mitglied XuG Cologne
Mitglied XuG Osnabrück
UliTs
Der Entwickler von "Deep Thought"
Der Entwickler von "Deep Thought"
 
Beiträge: 2347
Registriert: Fr, 10. Feb 2006 9:51
Wohnort: Aachen

Re: ADSBackup auf Windows langsam?

Beitragvon Jan » Di, 08. Mär 2016 10:49

Uli,

was für en Format haben die Daten auf dem ADS denn? dbf können nicht inkrementell gesichert werden, nur adt.

BTW: Das heißt Xbase++, nicht xBase++...

Jan
Mitglied der XUG Osnabrück
Mitglied der XUG Berlin/Brandenburg
Vorsitzender des Deutschsprachige Xbase-Entwickler e. V.
Benutzeravatar
Jan
Foren-Administrator
Foren-Administrator
 
Beiträge: 11453
Registriert: Fr, 23. Sep 2005 17:23
Wohnort: 49328 Melle

Re: ADSBackup auf Windows langsam?

Beitragvon UliTs » Di, 08. Mär 2016 12:26

Jan hat geschrieben:Uli,
was für en Format haben die Daten auf dem ADS denn? dbf können nicht inkrementell gesichert werden, nur adt.
BTW: Das heißt Xbase++, nicht xBase++...
Jan

Das sind adt-Tabellen ;-) .
Uli
BTW: Alaska schreibt das so, viele andere aber nicht :D
-------
Mitglied XuG Cologne
Mitglied XuG Osnabrück
UliTs
Der Entwickler von "Deep Thought"
Der Entwickler von "Deep Thought"
 
Beiträge: 2347
Registriert: Fr, 10. Feb 2006 9:51
Wohnort: Aachen

Re: ADSBackup auf Windows langsam?

Beitragvon UliTs » Di, 08. Mär 2016 13:58

UliTs hat geschrieben:...
Vielleicht macht der ADS unter Linux automatisch ein -f (obwohl -a angegeben), wenn es bereits ein differential backup gibt.
Ich werde berichten, wenn es dann klappen sollte.

Jetzt konnten wir -f testen und es war mit dem ADS 12 rasend schnell (waren aber auch keine Daten geändert worden) :-)
-------
Mitglied XuG Cologne
Mitglied XuG Osnabrück
UliTs
Der Entwickler von "Deep Thought"
Der Entwickler von "Deep Thought"
 
Beiträge: 2347
Registriert: Fr, 10. Feb 2006 9:51
Wohnort: Aachen


Zurück zu ADS

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron