Office 2016

Einbindung von Office-Komponenten wie Word, Excel usw.

Moderator: Moderatoren

Office 2016

Beitragvon Koverhage » Fr, 08. Jan 2016 13:16

Habe jetzt einen Kunden der Office 2016 im Einsatz hat.

2016-01-08_131215.jpg
Fehlermeldung
2016-01-08_131215.jpg (24.94 KiB) 1822-mal betrachtet


Diese Fehlermeldung gab es in Office 2013 schon, konnte aber durch Einstellungen im Trust-Center
umgangen/behoben werden

Mit Office 2016 funktioniert das nicht, angeblich wegen 64-bit.
Hat das Problem schon mal jemand gehabt ?
Was kann ich da machen ?
Gruß
Klaus
Benutzeravatar
Koverhage
Der Entwickler von "Deep Thought"
Der Entwickler von "Deep Thought"
 
Beiträge: 1866
Registriert: Fr, 23. Dez 2005 8:00
Wohnort: Aalen

Re: Office 2016

Beitragvon Herbert » Fr, 08. Jan 2016 18:20

Banale Gegenfrage: Was passiert, wenn du das aufrufende Programm mit Administrator-Rechten startest?
Grüsse Herbert
Immer in Bewegung...
Benutzeravatar
Herbert
Der Entwickler von "Deep Thought"
Der Entwickler von "Deep Thought"
 
Beiträge: 1756
Registriert: Mi, 13. Aug 2008 23:22
Wohnort: Gmunden am Traunsee, Österreich

Re: Office 2016

Beitragvon Koverhage » Fr, 08. Jan 2016 18:26

Über ActiveX mit Administrator-Rechten ??????????
Wie oben beschrieben hat es angeblich mit 64-Bit versus 32-Bit zu tun.
Gruß
Klaus
Benutzeravatar
Koverhage
Der Entwickler von "Deep Thought"
Der Entwickler von "Deep Thought"
 
Beiträge: 1866
Registriert: Fr, 23. Dez 2005 8:00
Wohnort: Aalen

Re: Office 2016

Beitragvon Herbert » Fr, 08. Jan 2016 20:08

Der Automation-Error bezieht sich auf einen Fehler seitens des Betriebssystems...
Grüsse Herbert
Immer in Bewegung...
Benutzeravatar
Herbert
Der Entwickler von "Deep Thought"
Der Entwickler von "Deep Thought"
 
Beiträge: 1756
Registriert: Mi, 13. Aug 2008 23:22
Wohnort: Gmunden am Traunsee, Österreich

Re: Office 2016

Beitragvon AUGE_OHR » Fr, 08. Jan 2016 23:16

Koverhage hat geschrieben:Habe jetzt einen Kunden der Office 2016 im Einsatz hat.
Mit Office 2016 funktioniert das nicht, angeblich wegen 64-bit.
ein OCX / COM von einer 64bit Version kannst du nicht aus Xbase++ ansteuern.
gruss by OHR
Jimmy
Benutzeravatar
AUGE_OHR
Marvin
Marvin
 
Beiträge: 10063
Registriert: Do, 16. Mär 2006 7:55
Wohnort: Hamburg

Re: Office 2016

Beitragvon Koverhage » Sa, 09. Jan 2016 9:47

Eine ebenfalls mit Xbase++ entwickelte Anwendung scheint das aber zu können.
Gruß
Klaus
Benutzeravatar
Koverhage
Der Entwickler von "Deep Thought"
Der Entwickler von "Deep Thought"
 
Beiträge: 1866
Registriert: Fr, 23. Dez 2005 8:00
Wohnort: Aalen

Re: Office 2016

Beitragvon AUGE_OHR » So, 10. Jan 2016 2:28

Koverhage hat geschrieben:Eine ebenfalls mit Xbase++ entwickelte Anwendung scheint das aber zu können.
interessant ... auch von dir geschrieben ?
gruss by OHR
Jimmy
Benutzeravatar
AUGE_OHR
Marvin
Marvin
 
Beiträge: 10063
Registriert: Do, 16. Mär 2006 7:55
Wohnort: Hamburg

Re: Office 2016

Beitragvon Koverhage » So, 10. Jan 2016 9:54

Nein, nicht von mir, sonst hätte ich damit ja keine Probleme ;-)
Gruß
Klaus
Benutzeravatar
Koverhage
Der Entwickler von "Deep Thought"
Der Entwickler von "Deep Thought"
 
Beiträge: 1866
Registriert: Fr, 23. Dez 2005 8:00
Wohnort: Aalen


Re: Office 2016

Beitragvon Koverhage » Mo, 11. Jan 2016 7:21

Hallo Wolfgang,

werde das mal prüfen.
Gruß
Klaus
Benutzeravatar
Koverhage
Der Entwickler von "Deep Thought"
Der Entwickler von "Deep Thought"
 
Beiträge: 1866
Registriert: Fr, 23. Dez 2005 8:00
Wohnort: Aalen

Re: Office 2016

Beitragvon AUGE_OHR » Mo, 11. Jan 2016 21:45

Koverhage hat geschrieben:Nein, nicht von mir ...
dann ist wohl jemand schlauer als alle hier im Forum ... :roll:
Frage : "was" macht der Kollege denn mit einer 64bit Anwendung aus Xbase++ heraus ?

auf einem 64bit OS() mit Office 64bit funktioniert SocMapi nicht mehr um eine Email in den Post-Ausgang zu legen.
bei RunShell() mit "Mailto:" kann man zwar eine Email in den Post-Ausgang legen aber man bekommt damit kein Anhang ran :(

nun kann man aber Outlook wohl mit Parametern aufrufen (ungetestet übernommen)
Code: Alles auswählen
OUTLOOK.EXE /c ipm.note /a c:\attach.txt /m "sven@email.com;other@email.com &cc=other2@email.com &bcc=other3@email.com &subject=abc &body=Blah"
Die Frage ist also "was" der Kollege macht ( und frage ihn doch gleich dann nach dem "wie" ) !?
gruss by OHR
Jimmy
Benutzeravatar
AUGE_OHR
Marvin
Marvin
 
Beiträge: 10063
Registriert: Do, 16. Mär 2006 7:55
Wohnort: Hamburg

Re: Office 2016

Beitragvon Koverhage » Di, 12. Jan 2016 7:23

Wenn es so sein sollte, werde ich keine Antwort bekommen ;-)
Es geht nicht um Outlook, sondern das füllen von Textmarken in einem Word Dokument.
Dies funktioniert bis Word 2013 ohne Probleme (wenn man von den vielen zusätzlichen Einstellungen die man in Word 2013 machen muss absieht).

Ich habe mir jetzt Office 2016 bestellt, mal sehen o ich dann weiter komme.
Gruß
Klaus
Benutzeravatar
Koverhage
Der Entwickler von "Deep Thought"
Der Entwickler von "Deep Thought"
 
Beiträge: 1866
Registriert: Fr, 23. Dez 2005 8:00
Wohnort: Aalen

Re: Office 2016

Beitragvon AUGE_OHR » Di, 12. Jan 2016 21:48

Koverhage hat geschrieben:Wenn es so sein sollte, werde ich keine Antwort bekommen ;-)
was ist denn das für einer dein Kollege ...
Koverhage hat geschrieben:Es geht nicht um Outlook, sondern das füllen von Textmarken in einem Word Dokument.
Dies funktioniert bis Word 2013 ohne Probleme (wenn man von den vielen zusätzlichen Einstellungen die man in Word 2013 machen muss absieht).
Es geht um die 32bit / 64bit COM Schnittstelle.

du rufst Word oder Excel genauso mit CreateObject() auf wie Outlook und mit den 64bit Versionen geht das aus Xbase++ (normal) nicht :!:

Das Outlook als Beispiel sollte nur zeigen das es evtl. andere Möglichkeiten gibt.
Das "ersetzten" von Textmarken -> Serienbrief in Word kann man evtl. anders lösen.
als "Source" würde ich nicht eine DBF / XLS nehmen sondern die Office Adressen ( Contact )
Koverhage hat geschrieben:Ich habe mir jetzt Office 2016 bestellt, mal sehen o ich dann weiter komme.
hoffentlich eine 32bit Version.
gruss by OHR
Jimmy
Benutzeravatar
AUGE_OHR
Marvin
Marvin
 
Beiträge: 10063
Registriert: Do, 16. Mär 2006 7:55
Wohnort: Hamburg

Re: Office 2016

Beitragvon Herbert » Mi, 13. Jan 2016 6:30

So nebenbei: Textmarken ersetzen ist ein sehr langsamer Prozess.
Ich kreiere .RTF-Dateien, lese diese als Ganzes in eine Variable ein und ersetze eigene Textmuster anstelle der Felder. Das hat einzig den Hacken, dass das Textmuster im Word ohne Fehler geschrieben werden muss (Spezialzeichen bei nachträglichen Korrekturen im Dokument). Das hat zugleich den Vorteil, dass eine Variable mehrfach verwendet werden kann. Textfelder dürfen nur einmal mit demselben Namen vorkommen. Auch in Textfeldern oder Kopf- und Fusszeile hinein passt kein Feld.
Grüsse Herbert
Immer in Bewegung...
Benutzeravatar
Herbert
Der Entwickler von "Deep Thought"
Der Entwickler von "Deep Thought"
 
Beiträge: 1756
Registriert: Mi, 13. Aug 2008 23:22
Wohnort: Gmunden am Traunsee, Österreich

Re: Office 2016

Beitragvon Koverhage » Mi, 13. Jan 2016 7:39

Herbert,

Deine Argumentation geht voll am Problem vorbei.
Mit den Textmarken arbeite schon sehr lange (gefühlte 10 Jahre).
Das eine Textmarke nicht doppelt vorkommen darf ist zwar unschön aber kein
Hindernis. Textmarken können sehr wohl in Textfeldern benutzt werden.
Den Hinweis das diese in Kopf- und Fußzeile nicht verwendet werden können,
werde ich prüfen.
Gruß
Klaus
Benutzeravatar
Koverhage
Der Entwickler von "Deep Thought"
Der Entwickler von "Deep Thought"
 
Beiträge: 1866
Registriert: Fr, 23. Dez 2005 8:00
Wohnort: Aalen

Re: Office 2016

Beitragvon Herbert » Mi, 13. Jan 2016 15:22

Koverhage hat geschrieben:Herbert,
Deine Argumentation geht voll am Problem vorbei.

Nicht unbedingt.
Der Wink dazu, dass ein Problem auch gelöst werden kann, indem man einen anderen Weg einschlagen kann, löst dein Problem. Insbesondere wenn klare Vorteile daraus entstehen und momentan die bestehende Lösung nicht mehr taugt.
Und meine Bemerkung "So nebenbei" sollte zusätzlich die Performance-Problematik ansprechen. Gut, dazu braucht es mehr als 4 Felder.
Grüsse Herbert
Immer in Bewegung...
Benutzeravatar
Herbert
Der Entwickler von "Deep Thought"
Der Entwickler von "Deep Thought"
 
Beiträge: 1756
Registriert: Mi, 13. Aug 2008 23:22
Wohnort: Gmunden am Traunsee, Österreich

Re: Office 2016

Beitragvon Koverhage » Mi, 13. Jan 2016 15:51

Ich habe mit der Performance keine Probleme, höchstens unsere Kunden ;-)

Früher mit Xbase++ 1.8 haben wird das auch mit RTF gemacht. Ich sehe da keinen Vorteil, zumal bei
uns der Kunde entscheiden kann, ob er das "fertige" Dokument noch bearbeiten möchte.
Wenn er das noch bearbeiten möchte ist die Geschwindigkeit fast egal, es ist praktisch so wie er
es gewohnt ist, Word aufrufen, bzw. Dokument durch Doppelklick öffnen. Da besteht kaum ein Unterschied.
Wenn er das "fertige" Dokument nur drucken möchte, voilà das Dokument wird sofort gedruckt, ohne
das hier ein Performance Verlust stattfindet bzw. extrem auffällt.
Gruß
Klaus
Benutzeravatar
Koverhage
Der Entwickler von "Deep Thought"
Der Entwickler von "Deep Thought"
 
Beiträge: 1866
Registriert: Fr, 23. Dez 2005 8:00
Wohnort: Aalen


Zurück zu MS Office

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast