PostgreSQL RELATION ? [erledigt]

Alles zum SQL-Dialekt

Moderator: Moderatoren

PostgreSQL RELATION ? [erledigt]

Beitragvon AUGE_OHR » Do, 05. Jul 2012 0:10

hi,

nachdem ich "eine" PG Table so langsam im Griff bekomme möchte eine 2nd Table als RELATION haben.
. Frage : gibt es so was wie RELATION mit PG ?
oder muss man das "manuell" nachführen ( wie früher ...)

eine weitere Table zu öffnen "müsste" ja möglich sein.
. Frage : für jede Table eine "eigene connection" ( = Object ) ?
mit mehreren Objecten könnte ich leben aber wie lautet dann der "SELECT ... FROM " Befehl mit mehreren Table ?

kommen wir zu den "Fields", wo es ja sein könnte das die in beiden Table die selbe Bezeichnung für ein "Field" gewählt wurde ( SET RELATION ).
. Frage : wie "unterscheide ich die ? gibt es so was wie ein ALIAS ?
angenommen es geht 2 Table zu "öffnen" geht die selbe Frage bei der Anzeige / Edit wieder los
Code: Alles auswählen
   IF ::oPG:Exec( ::cQuery )
      ::oResult := ::oPG:result
führe ich jetzt für jede Table "einzeln" ein ::cQuery aus oder für "alle" Table eine gemeinsame Query ?

und dann müssten die Daten mit "UPDATE ..." zurück in "die" betreffende Table
. Frage : jede Table "einzeln" ein "UPDATE ..."
vermutlich "einzeln" den ich frage mich wie ich ein
Code: Alles auswählen
 WHERE __record = 99
über mehrere Table funktionieren sollte.

viele Fragen, wer hat Antworten ?
Zuletzt geändert von AUGE_OHR am Fr, 27. Jul 2012 22:48, insgesamt 1-mal geändert.
gruss by OHR
Jimmy
Benutzeravatar
AUGE_OHR
Marvin
Marvin
 
Beiträge: 10205
Registriert: Do, 16. Mär 2006 7:55
Wohnort: Hamburg

Re: PostgreSQL RELATION ?

Beitragvon georg » Do, 05. Jul 2012 5:56

Guten Morgen, Jimmy -


dafür gibt es den SELECT Befehl (oder den DELETE oder den UPDATE Befehl):

Code: Alles auswählen
SELECT * FROM table1 AS a, table2 AS b WHERE a.feld = b.feldx AND a.feld3 = b.feld9


Ich habe die AS a bzw. AS b Anweisung eingefügt, damit die Feldzuordnung klar ist. Wenn Deine Feldnamen je Tabelle eindeutig sind, kannst Du darauf auch verzichten.

Natürlich kannst Du anstelle des SELECT * auch ein SELECT <Feldliste> verwenden.

Grundsätzlich bekommst Du dann im Result Set nur solche Sätze aus beiden Dateien, die ein Pendant in der anderen Datei haben. Es gibt Möglichkeiten, durch weitere Parameter im SELECT Befehl z.B. alle Sätze aus table1 zu erhalten, auch wenn's keinen Satz in table2 gibt, der dazu passt.

Aber hier kann ich nur raten, sich mal das eine oder andere Buch zu SQL zu kaufen und zu lesen.


Gruss,

Georg
Liebe Grüsse aus der Eifel,

Georg
georg
Der Entwickler von "Deep Thought"
Der Entwickler von "Deep Thought"
 
Beiträge: 1780
Registriert: Fr, 08. Feb 2008 21:29

Re: PostgreSQL RELATION ?

Beitragvon georg » Do, 05. Jul 2012 6:22

Hallo,


hier ein komplexes Beispiel aus einem aktuellen Projekt:

Code: Alles auswählen
   cSelect1 := "SELECT odline, odunit, perdate, reportarea, sum(fte * fffactor), sum(1 * fffactor), sum(1), rbrow "
   cSelect1 += "FROM OrgaDbPa, EmpTempPa, PAFTEFactor, RepBasePa "
   cSelect1 += "WHERE  odunit LIKE reportarea  AND  ffkey = aktivpassiv  AND  matype <> 9  AND  odline LIKE rbunit "
   cSelect1 += "GROUP BY odline "
   cSelect1 += "ORDER BY odline, odunit"
   aResult1 := SQLITE PERFORM cSelect1 CAST "CCDCFIII" VIA oSQLite1


Hier will ich nur dann einen Datensatz, wenn die Verknüpfung (geht von EmpTempPa aus) in ALLEN Tabellen eine Entsprechung findet.

EmpTempPa => OrgaDbPa wird verknüpft über odunit LIKE reportarea
EmpTempPa => PAFTEFactor wird verknüpft über ffkey = aktivpassiv
OrgaDbPa => RepBasePa wird verknüpft über odline = rbunit

matype <> 9 dient zur Eingrenzung der Sätze aus EmpTempPa.


Die bisherige Programmlogik in Xbase umfasst ca. 150 Zeilen. (Gut, es kommt eine zweite SELECT Anweisung mit matype = 9 dazu, sowie zwei DELETE-Anweisungen, die fast identisch sind mit den SELECT Anweisungen).


Zwei Erklärungen noch: sum(1) liefert mir die Anzahl der Sätze zurück, da nicht jeder SQL-Dialekt eine Funktion row_count() (oder so ähnlich) besitzt.
sum(fte * fffactor) liefert mir die FTE-Summe der aktiven Mitarbeiter, während sum(1 * fffactor) die FTE-Summe aller Mitarbeiter (auch inaktiver) liefert.


Gruss,

Georg
Liebe Grüsse aus der Eifel,

Georg
georg
Der Entwickler von "Deep Thought"
Der Entwickler von "Deep Thought"
 
Beiträge: 1780
Registriert: Fr, 08. Feb 2008 21:29

Re: PostgreSQL RELATION ?

Beitragvon brandelh » Do, 05. Jul 2012 8:01

Aufpassen muss man auch bei NULL Inhalten von Feldern, wenn man darin sucht !
Ein Kollege wollte in Access aus die Sätze aussortieren, die in einem der Anschriftszeilen einen bestimmten Text enthielten.
Einige der Zeilen enthielten kaum Text und waren nicht mit "" als Text bestückt, sondern NULL.
Bei der Abfrage bekam er zum Glück nur wenige Sätze zurück (nämlich die mit 6 Adresszeilen) und bemerkte sofort dass das zu wenige sind.
Die Nachforschungen ergaben, dass je nach SQL Server WHERE Vergleichswerte mit NULL ein True oder ein False zurückliefern.
Wer bisher nur mit DBF gearbeitet hat, wird sich hier wundern ;-)

PS: ich setze in den SQL Tabellen fast immer einen Default Wert um dem Problem aus dem Weg zu gehen.
NUR wenn ich Feld habe, dass ich explizit auf "noch nicht definiert" abfragen will, bleibt es NULL.
Gruß
Hubert
Benutzeravatar
brandelh
Foren-Moderator
Foren-Moderator
 
Beiträge: 13327
Registriert: Mo, 23. Jan 2006 20:54
Wohnort: Germersheim

Re: PostgreSQL RELATION ?

Beitragvon brandelh » Do, 05. Jul 2012 8:04

georg hat geschrieben:Aber hier kann ich nur raten, sich mal das eine oder andere Buch zu SQL zu kaufen und zu lesen.

Ich vergleiche den Übergang von DBF zu SQL Server gerne mit dem von DOS zu Windows Programmen.
Man muss die neue Philosophie erlernen und nicht versuchen mit Gewalt alles gleich zu machen.
Gruß
Hubert
Benutzeravatar
brandelh
Foren-Moderator
Foren-Moderator
 
Beiträge: 13327
Registriert: Mo, 23. Jan 2006 20:54
Wohnort: Germersheim

Re: PostgreSQL RELATION ?

Beitragvon AUGE_OHR » Do, 05. Jul 2012 20:36

georg hat geschrieben:dafür gibt es den SELECT Befehl (oder den DELETE oder den UPDATE Befehl):
ah ja, das Beispiel zeigt mir schon was ich (fürs erste) wissen wollte, DANKE

Frage : ich habe ja meisten eine 1:N Relation. Die "Menge" (Rows) von oResult ist dann 1+N ?

georg hat geschrieben:Aber hier kann ich nur raten, sich mal das eine oder andere Buch zu SQL zu kaufen und zu lesen.
YUP ... aber was ? Empfehlung speziell PostgreSQL ? ... oder gibt es ein "Petzold" Buch für SQL.
gruss by OHR
Jimmy
Benutzeravatar
AUGE_OHR
Marvin
Marvin
 
Beiträge: 10205
Registriert: Do, 16. Mär 2006 7:55
Wohnort: Hamburg

Re: PostgreSQL RELATION ?

Beitragvon AUGE_OHR » Do, 05. Jul 2012 20:54

brandelh hat geschrieben:Ich vergleiche den Übergang von DBF zu SQL Server gerne mit dem von DOS zu Windows Programmen.
Man muss die neue Philosophie erlernen und nicht versuchen mit Gewalt alles gleich zu machen.
klar ... aber für das Verständniss sucht man ja erst mal nach der "Vokabel" in der neuen Spache und später kommt erst die "Syntax" dazu.

wenn ich hier "RELATION" sage weiss ja jeder Xbase ( alle Versionen ) User was ich meine.
ich habe also nicht das richtige "Keyword" gehabt als ich gesucht habe und Befehle wie JOIN gefunden, aber die "Syntax" passte gar nicht in mein Konzept.

Xbase++ wird und ja uns, wie gewohnt, vieles mit der pgDBE an Problemen abnehmen.
der Xbase++ User käme dann im Grunde ohne SQL "Vokabeln" aus.

Das ist zwar sehr komfortabel wie mit einem Taschenrechner aber ich will ja immer "wissen" wie was funktioniert und deshalb die "native" Version ... und die vielen Fragen ...
gruss by OHR
Jimmy
Benutzeravatar
AUGE_OHR
Marvin
Marvin
 
Beiträge: 10205
Registriert: Do, 16. Mär 2006 7:55
Wohnort: Hamburg

Re: PostgreSQL RELATION ?

Beitragvon AUGE_OHR » Do, 05. Jul 2012 21:10

georg hat geschrieben:Ich habe die AS a bzw. AS b Anweisung eingefügt, damit die Feldzuordnung klar ist. Wenn Deine Feldnamen je Tabelle eindeutig sind, kannst Du darauf auch verzichten.
der "SELECT ..." ist mir jetzt klar -> oResult
nun will ich das "Ergebniss" in einem Browse anzeigen wobei ich einen o:datalink verwende
Code: Alles auswählen
   oBr:setup( oPGResult )

   oBr:itemSelected := { | uNIL1, uNIL2, oSelf | ;
                         oMainDlg:EditRecord( oPGResult ) }

   FOR i := 1 TO oPGResult:cols
      cField := oPGResult:fname( i - 1 )
      IF SUBSTR( cField, 1, 2 ) = "__"
         oBr:addColumn( MakeInternalBlock( oPGResult, cField ), 20, cField )
      ELSE
         oBr:addColumn( MakeFieldBlock( oPGResult, cField ), 20, cField )
      ENDIF
   NEXT

...

FUNCTION MakeFieldBlock( o, c )
RETURN { || o:DataBlock( c ) }


*** in der Class

METHOD PGResult:getFieldNames()
LOCAL i
LOCAL aRet := ARRAY( ::cols )
   FOR i := 0 TO ::cols - 1
      aRet[ i + 1 ] := ::fname( i )
   NEXT
RETURN aRet


METHOD PGResult:DataBlock( cFname )                         // Jimmy : for PGbrowse Codeblock
LOCAL aFields
LOCAL nPosi   := 0
LOCAL xRet    := ""
LOCAL aClone

   DEFAULT cFname TO ""

   IF !EMPTY( ::UsedField )
      // need to ACLONE
      aClone := ACLONE( ::UsedField )
      // only Element DBS_NAME
      aFields := AEVAL( aClone, { | a, i | a := a[ DBS_NAME ] },,, .T. )
   ELSE
      aFields := ::getFieldNames()
   ENDIF

   nPosi := ASCAN( aFields, { | x | x = cFname } )
   IF nPosi > 0
      // 0 Zero - based
      xRet := ::getValue( ::curTuple, nPosi - 1 )
      // convert to local Format
      IF ::UsedField[ nPosi ] [ DBS_TYPE ] = "D"
         xRet := DateSQL2local( xRet )
      ENDIF
   ENDIF
RETURN xRet
wenn ich nun "gleiche" Field Namen habe wird mein Code hier wohl "versagen" ... und nun ?

p.s. das "Ergebniss" bei > 500000 erst in ein Array zu laden zum browsen dauert zu lange ...
gruss by OHR
Jimmy
Benutzeravatar
AUGE_OHR
Marvin
Marvin
 
Beiträge: 10205
Registriert: Do, 16. Mär 2006 7:55
Wohnort: Hamburg

Re: PostgreSQL RELATION ?

Beitragvon brandelh » Do, 05. Jul 2012 22:40

AUGE_OHR hat geschrieben:p.s. das "Ergebniss" bei > 500000 erst in ein Array zu laden zum browsen dauert zu lange ...


versuche mal eine so große Datei im pgAdmin zu browsen ... bei 3000 ging es noch aber dauerte und dauerte ...
Aber hast du jemals in einem Browser eine so große DBF sinnvoll durchsucht ?

Hier ist wohl eine Splittung auf Teilmengen angebracht, wobei die ersten 100 kein Problem sind, aber wie bekommt man die nächsten ? :wink:
Gruß
Hubert
Benutzeravatar
brandelh
Foren-Moderator
Foren-Moderator
 
Beiträge: 13327
Registriert: Mo, 23. Jan 2006 20:54
Wohnort: Germersheim

Re: PostgreSQL RELATION ?

Beitragvon UliTs » Do, 05. Jul 2012 22:46

AUGE_OHR hat geschrieben:
georg hat geschrieben:dafür gibt es den SELECT Befehl (oder den DELETE oder den UPDATE Befehl):
ah ja, das Beispiel zeigt mir schon was ich (fürs erste) wissen wollte, DANKE

Frage : ich habe ja meisten eine 1:N Relation. Die "Menge" (Rows) von oResult ist dann 1+N ?

georg hat geschrieben:Aber hier kann ich nur raten, sich mal das eine oder andere Buch zu SQL zu kaufen und zu lesen.
YUP ... aber was ? Empfehlung speziell PostgreSQL ? ... oder gibt es ein "Petzold" Buch für SQL.

Nein, es gibt (natürlich) nur N Zeilen.
Stell Dir vor, Du hast 2 Tabellen. Eine mit Personen, die andere mit Farben, die die Personen mögen. Dann sieht das Ergebnis z.B. wie folgt aus:
    Peter Rot
    Peter Blau
    Peter Grün
    Hans Rot
    Otto Rot
    Otto Blau
Ich selbst habe mir ein einfaches kleines Nachschlageewerk geholt:
Das hat nur 9,90 EUR gekostet und ist als Einführung wirklich gut, finde ich. Insbesondere behandelt es auch verschiedene SQL-Dialekte und zwar auch PostgreSQL 8.1

Uli
-------
Mitglied XuG Cologne
Mitglied XuG Osnabrück
UliTs
Der Entwickler von "Deep Thought"
Der Entwickler von "Deep Thought"
 
Beiträge: 2370
Registriert: Fr, 10. Feb 2006 9:51
Wohnort: Aachen

Re: PostgreSQL RELATION ?

Beitragvon AUGE_OHR » Do, 05. Jul 2012 23:24

brandelh hat geschrieben:versuche mal eine so große Datei im pgAdmin zu browsen ... bei 3000 ging es noch aber dauerte und dauerte ...
ich arbeite ja immer noch lieber auf meinem "alten" P4 GHz.
bei > 500000 braucht pgAdmin richtig lange.

nun das ganze per pgDBE. ok die "Abfrage" selbst dauert aber die Anzeige ist "sofort" da.
dito bei PGu.EXE weil ich es eben per Codeblock mache und Phils PgBrowse "aufgebohrt" habe.

Ich habe in oResult zwar alle Informationen zum "abrufen" der "Fields" aber warum soll ich mehr "abrufen" als ich anzeigen kann ?

der Codeblock wird zur Laufzeit vom "Skipper" ausgewertet und lädt dann die "Fields" und hört auf wenn der "Skipper" meint die "Seite" ist "voll".
ich muss also gar nicht 500000 Records a 33 Felder "abrufen" und in ein Array zum Browsen "um-schaufeln" wie der Code oben zeigt.

brandelh hat geschrieben:Aber hast du jemals in einem Browser eine so große DBF sinnvoll durchsucht ?
Index / Inkrementell und Scope helfen ja viel aber grössere DBF sind natürlich Problematischer. deshalb ja auch der Wunsch nach einem anderen Backend.
gruss by OHR
Jimmy
Benutzeravatar
AUGE_OHR
Marvin
Marvin
 
Beiträge: 10205
Registriert: Do, 16. Mär 2006 7:55
Wohnort: Hamburg

Re: PostgreSQL RELATION ?

Beitragvon brandelh » Fr, 06. Jul 2012 7:45

UliTs hat geschrieben:Ich selbst habe mir ein einfaches kleines Nachschlageewerk geholt:
Das hat nur 9,90 EUR gekostet und ist als Einführung wirklich gut, finde ich. Insbesondere behandelt es auch verschiedene SQL-Dialekte und zwar auch PostgreSQL 8.1
Uli


der LINK ist wirklich interessant und habe gleich mal geordert ... auch das mit HTML5 ... mal sehen ob die
besser im Hirn haften bleiben als die ollen Schinken die ich noch zu Hause habe :wink:
Gruß
Hubert
Benutzeravatar
brandelh
Foren-Moderator
Foren-Moderator
 
Beiträge: 13327
Registriert: Mo, 23. Jan 2006 20:54
Wohnort: Germersheim

Re: PostgreSQL RELATION ?

Beitragvon AUGE_OHR » Di, 10. Jul 2012 8:40

AUGE_OHR hat geschrieben:
Code: Alles auswählen
   nPosi := ASCAN( aFields, { | x | x = cFname } )
wenn ich nun "gleiche" Field Namen habe wird mein Code hier wohl "versagen" ... und nun ?
erweitern ;)

dieser Code sucht ja nun nach Namen in einem 1-Dim Array aFields.
wenn man nun den "Table" Namen mit aufnimmt und ein 2-Dim Array verwenden bekommt man die "richtige" Position.
Code: Alles auswählen
   nPosi := ASCAN( aFields, { | x | x[1] = cFname .AND. x[2] = cTable} )
damit hab ich dann auch für das "AS" und "WHERE ..." die benötigten Informationen :)
gruss by OHR
Jimmy
Benutzeravatar
AUGE_OHR
Marvin
Marvin
 
Beiträge: 10205
Registriert: Do, 16. Mär 2006 7:55
Wohnort: Hamburg

Re: PostgreSQL RELATION ?

Beitragvon AUGE_OHR » Di, 10. Jul 2012 8:55

georg hat geschrieben:
Code: Alles auswählen
SELECT * FROM table1 AS a, table2 AS b WHERE a.feld = b.feldx AND a.feld3 = b.feld9
... Natürlich kannst Du anstelle des SELECT * auch ein SELECT <Feldliste> verwenden.
klar ... nur "wie" ;)
ich meine das "AS" kommt ja erst "später" ... geht das dann trotzdem ?
oder geht so eine Konstruktion
Code: Alles auswählen
*** dummy code ***
cSQL = "SET table1 AS a"
::exec(cSQL)
cSQL = "SET table2 AS b"
::exec(cSQL)

cSQL = "SELECT a.feld01, ... , b.feld01 FROM a,b WHERE a.feld01 = b.feld01"
::exec(cSQL)
*** eof ***
gruss by OHR
Jimmy
Benutzeravatar
AUGE_OHR
Marvin
Marvin
 
Beiträge: 10205
Registriert: Do, 16. Mär 2006 7:55
Wohnort: Hamburg

Re: PostgreSQL RELATION ?

Beitragvon georg » Di, 10. Jul 2012 9:53

Hallo, Jimmy -


SQL ist deutlich flexibler, als Du denkst:

Code: Alles auswählen
SELECT a.feld1, b.feld2, a.feld2 FROM myfile AS a, yourfiles AS b where a.feld4 = b.feld5


Die Anweisung wird ja interpretiert, und das nicht zwingend von links nach rechts, daher kannst Du den Table Alias bereits verwendet, bevor Du dem Interpreter erklärst, auf welche Tabelle er sich bezieht.


Gruss,

Georg
Liebe Grüsse aus der Eifel,

Georg
georg
Der Entwickler von "Deep Thought"
Der Entwickler von "Deep Thought"
 
Beiträge: 1780
Registriert: Fr, 08. Feb 2008 21:29

Re: PostgreSQL RELATION ?

Beitragvon bgl » Di, 24. Jul 2012 14:18

georg hat geschrieben:Hallo, Jimmy -


SQL ist deutlich flexibler, als Du denkst:

Code: Alles auswählen
SELECT a.feld1, b.feld2, a.feld2 FROM myfile AS a, yourfiles AS b where a.feld4 = b.feld5


Die Anweisung wird ja interpretiert, und das nicht zwingend von links nach rechts, daher kannst Du den Table Alias bereits verwendet, bevor Du dem Interpreter erklärst, auf welche Tabelle er sich bezieht.


Gruss,

Georg


Oder statt einem Alias einfach den Tabellennamen verwenden - gleiches Resultat.
bgl
Cut&Paste-Entwickler
Cut&Paste-Entwickler
 
Beiträge: 43
Registriert: Di, 30. Aug 2011 19:45

Re: PostgreSQL RELATION ?

Beitragvon brandelh » Di, 24. Jul 2012 21:01

aber mehr Tipparbeit ... die zu Fehlern führen kann 8)
Gruß
Hubert
Benutzeravatar
brandelh
Foren-Moderator
Foren-Moderator
 
Beiträge: 13327
Registriert: Mo, 23. Jan 2006 20:54
Wohnort: Germersheim

Re: PostgreSQL RELATION ?

Beitragvon UliTs » Di, 24. Jul 2012 21:17

brandelh hat geschrieben:aber mehr Tipparbeit ... die zu Fehlern führen kann 8)

Dafür zu weniger gravierenden Fehlern, zumindest wenn man a,b,.. einsetzt :-) .
Uli
-------
Mitglied XuG Cologne
Mitglied XuG Osnabrück
UliTs
Der Entwickler von "Deep Thought"
Der Entwickler von "Deep Thought"
 
Beiträge: 2370
Registriert: Fr, 10. Feb 2006 9:51
Wohnort: Aachen

Re: PostgreSQL RELATION ?

Beitragvon AUGE_OHR » Di, 24. Jul 2012 22:24

hi,

nun die angesprochene "Tipparbeit" sollte PGu.EXE in Zukunft "generieren" daher kommt meine "Syntax" mit "a." ( CHR(i+96) )

während es "vorne" bei den Fields klappt hab ich "hinten" beim "WHERE" mit einigen ( Alaska ) Fields Probleme wenn ich die "a." Syntax verwende.

da ich aber eh die Table "separat" abarbeiten muss führe ich die "RELATION" auf die "alte" Methode ( selbst suchen ) in entsprechenden Threads aus. ( siehe PGu )
gruss by OHR
Jimmy
Benutzeravatar
AUGE_OHR
Marvin
Marvin
 
Beiträge: 10205
Registriert: Do, 16. Mär 2006 7:55
Wohnort: Hamburg

Re: PostgreSQL RELATION ?

Beitragvon UliTs » Di, 24. Jul 2012 22:31

AUGE_OHR hat geschrieben:nun die angesprochene "Tipparbeit" sollte PGu.EXE in Zukunft "generieren" daher kommt meine "Syntax" mit "a." ( CHR(i+96) )

Nun, dann würde ich den vollständigen Tabellennamen einsetzen, wenn es sowieso "generiert" wird, und es bleibt lesbar :-) .
Oder Du hinterlegst hinter jede Tabelle Kürzel, die verwendet werden sollen, z.B. "Kd" für "Kunden". So arbeite ich :D .

Uli
-------
Mitglied XuG Cologne
Mitglied XuG Osnabrück
UliTs
Der Entwickler von "Deep Thought"
Der Entwickler von "Deep Thought"
 
Beiträge: 2370
Registriert: Fr, 10. Feb 2006 9:51
Wohnort: Aachen

Re: PostgreSQL RELATION ?

Beitragvon AUGE_OHR » Di, 24. Jul 2012 23:30

UliTs hat geschrieben:Nun, dann würde ich den vollständigen Tabellennamen einsetzen, wenn es sowieso "generiert" wird, und es bleibt lesbar :-) .
aha ... du kennst die "ursprüngliche" dBase ALIAS Bezeichnung nicht.
Code: Alles auswählen
SELECT a
SELECT 1
war damals das selbe ( weil man noch kein ALIAS "zuweisen" konnte )
gruss by OHR
Jimmy
Benutzeravatar
AUGE_OHR
Marvin
Marvin
 
Beiträge: 10205
Registriert: Do, 16. Mär 2006 7:55
Wohnort: Hamburg

Re: PostgreSQL RELATION ?

Beitragvon UliTs » Mi, 25. Jul 2012 10:30

AUGE_OHR hat geschrieben:aha ... du kennst die "ursprüngliche" dBase ALIAS Bezeichnung nicht.

Aha, Du hast mal wieder ein Problem mit Äpfel und Birnen 8) .
Uli
-------
Mitglied XuG Cologne
Mitglied XuG Osnabrück
UliTs
Der Entwickler von "Deep Thought"
Der Entwickler von "Deep Thought"
 
Beiträge: 2370
Registriert: Fr, 10. Feb 2006 9:51
Wohnort: Aachen

Re: PostgreSQL RELATION ?

Beitragvon AUGE_OHR » Mi, 25. Jul 2012 23:20

UliTs hat geschrieben:
AUGE_OHR hat geschrieben:aha ... du kennst die "ursprüngliche" dBase ALIAS Bezeichnung nicht.

Aha, Du hast mal wieder ein Problem mit Äpfel und Birnen 8) .
ping-pong ... könnte immer so weiter gehen ...

Also noch mal : "a:" -> "a." ist noch in meinem "alten" dBase Code vorhanden und für alle "alten" Xbase Hasen "der" ALIAS "Begriff" ...
wenn wir also heute von ALIAS sprechen dann deshalb weil Ashton Tate diesen "Begriff" erst für die Xbase Gemeinde geprägt hat und die Syntax dazu.

Die Syntax "a:" oder "a." als ALIAS ist somit schon ziemlich eindeutig und IMHO die kürzeste Form die ich kenne.
gruss by OHR
Jimmy
Benutzeravatar
AUGE_OHR
Marvin
Marvin
 
Beiträge: 10205
Registriert: Do, 16. Mär 2006 7:55
Wohnort: Hamburg

Re: PostgreSQL RELATION ?

Beitragvon UliTs » Do, 26. Jul 2012 9:06

Ok, hast Recht: Du bist unbelehrbar ...
Obwohl ich eher vermute, Du willst nicht verstehen :( .

Uli
-------
Mitglied XuG Cologne
Mitglied XuG Osnabrück
UliTs
Der Entwickler von "Deep Thought"
Der Entwickler von "Deep Thought"
 
Beiträge: 2370
Registriert: Fr, 10. Feb 2006 9:51
Wohnort: Aachen

Re: PostgreSQL RELATION ?

Beitragvon AUGE_OHR » Fr, 27. Jul 2012 3:34

UliTs hat geschrieben:Ok, hast Recht: Du bist unbelehrbar ...
die Zeit lässt sich nicht so einfach umschreiben ...

p.s. ich finde es nicht sehr konstruktive mich in der Vergangenheit zu bewegen.
gruss by OHR
Jimmy
Benutzeravatar
AUGE_OHR
Marvin
Marvin
 
Beiträge: 10205
Registriert: Do, 16. Mär 2006 7:55
Wohnort: Hamburg

Nächste

Zurück zu SQL (Sprache)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast