Windows7 64Bit

Still in use?

Moderator: Moderatoren

Antworten
angelo
Rekursionen-Architekt
Rekursionen-Architekt
Beiträge: 196
Registriert: Mo, 24. Apr 2006 10:52

Windows7 64Bit

Beitrag von angelo » Sa, 19. Nov 2011 22:12

Guten Abend zusammen,

habe ein Clipperprogramm und das sollte auf einem Server laufen auf dem Windows7 64Bit ist.
Ist das ohne Probleme möglich?
Auf was muss ich achten?
Ist das drucken auch kein Problem?

Im voraus vielen Dank für die Antworten.

Viele Grüße
angelo

Benutzeravatar
AUGE_OHR
Marvin
Marvin
Beiträge: 11228
Registriert: Do, 16. Mär 2006 7:55
Wohnort: Hamburg

Re: Windows7 64Bit

Beitrag von AUGE_OHR » Sa, 19. Nov 2011 22:51

angelo hat geschrieben:habe ein Clipperprogramm und das sollte auf einem Server laufen auf dem Windows7 64Bit ist.
Cl*pper ist 16bit und läuft NICHT unter 64bit ( ohne Emulator XP Mode etc. )
gruss by OHR
Jimmy

Benutzeravatar
brandelh
Foren-Moderator
Foren-Moderator
Beiträge: 14400
Registriert: Mo, 23. Jan 2006 20:54
Wohnort: Germersheim
Kontaktdaten:

Re: Windows7 64Bit

Beitrag von brandelh » So, 20. Nov 2011 12:42

UND wenn es laufen würde z.B. DOSBOX (siehe chip etc.) oder unter Win 7 32-Bit, dann würde EINE Clipperanwendung fast die
komplette Leistung eines einzelnen Rechners auffressen, solange es nur der eigene links unter dem Schreibtisch ist, geht das.
Aber schon beim Firmenserver wird man auf Begeisterung stoßen ;-) sollte es dann ein V-Server vom Provider sein ... :angry4:
Gruß
Hubert

georg
Foren-Administrator
Foren-Administrator
Beiträge: 2124
Registriert: Fr, 08. Feb 2008 21:29

Re: Windows7 64Bit

Beitrag von georg » So, 20. Nov 2011 18:16

Hallo, angelo -


vielleicht ein wenig ausführlicher:

es dürfte sehr schwer sein, ein Clipper-Programm unter Windows 7 64 (bzw. Windows Server 2008 R2) ans Laufen zu bekommen. Meistens wurden zusätzliche Bibliotheken oder Objekte eingeschaltet, die durch direkten Hardwarezugriff (oder Zugriff auf DOS-Strukturen) das Programm "schneller" zu machen. Dazu gehört auch Speicherverwaltung mittels BLinker etc.

Diese direkten Zugriffe sind unter Windows nicht mehr zulässig:

Bild

Das andere Problem ist das Inkey(0), das unter Windows dazu führt, dass das Programm permanent das Keyboard pollt und somit sehr viel Prozessorleistung an sich reissen würde (wenn es denn liefe).

Es macht mehr Sinn, das Programm nach Xbase zu portieren, als ein solches DOS-Programm "zähmen" zu wollen. Ich habe in diesem Jahr ein Programm, das ich vor ca. 20 Jahren geschrieben habe, von Clipper nach Xbase portiert, weil es (ausser eventuell unter Virtual PC) nicht unter Windows 7 ans Laufen zu bekommen war (= rheinische Verlaufsform).


Gruss,

Georg
Liebe Grüsse aus der Eifel,

Georg S. Lorrig
Vorsitzender des Deutschsprachige Xbase-Entwickler e. V.
Redakteur der Wiki des Deutschprachigen Xbase-Entwickler e.V.

Ritchie
Rookie
Rookie
Beiträge: 2
Registriert: Fr, 06. Aug 2010 15:14

Re: Windows7 64Bit

Beitrag von Ritchie » Mi, 18. Apr 2012 18:35

Hallo Miteinander,
ich programmiere seit 1982 unter DBase II und Dbase III, später unter Clipper S'87 und seit einigen Jahren unter XBase. Alle Programme sind noch lauffähig und bis einige noch fehlende Funktionen bereits alle im XBase-Modus. Auch ich habe bemerkt, daß Clipper S'87 unter Windows 64-Bit nicht lauffähig ist, außer in einer Virtuellen DOS-Box. Da alles noch unter Windows Vista läuft, gehe ich somit richtig in der Annahme, daß die Clipper.Exe unter Windows 7 32-Bit noch lauffähig ist?

Benutzeravatar
brandelh
Foren-Moderator
Foren-Moderator
Beiträge: 14400
Registriert: Mo, 23. Jan 2006 20:54
Wohnort: Germersheim
Kontaktdaten:

Re: Windows7 64Bit

Beitrag von brandelh » Mi, 18. Apr 2012 22:55

Unter der 32 bit Version laufen noch alte DOS Programme.
DBU oder Clipper (jeweils 5.2e) habe ich auch unter Win 64 bit mit DOSBOX (siehe Chip :arrow: http://www.chip.de/downloads/DOSBox_13015039.html ) zum Laufen bekommen,
ABER richtig Spaß macht das nicht und hardwarenahe Funktionen (keine DOS Funktionen, sondern direkte Treiber/Speicherzugriffe) werden schnell geblockt oder führen zu seltsamen Fehlern.
Man braucht dafür also nicht Ultimate mit dem XP Modus.

Auch Dateien die in Verzeichnissen mit mehr als 8 Zeichen oder Blanks oder Sonderzeichen im Namen sind in der DOSBOX kaum
sinnvoll zu verwenden und die Änderung des Quellcodes um die Systemlast nicht ins endlose zu treiben, oder die
Suche nach einem Drucker, der noch PCL oder ESC/P kann und über LPT angeschlossen wird ... ?

Ich kann auch nur die Portierung nach Xbase++ (einfach ohne GUI, schöner mit ...) empfehlen.
Gruß
Hubert

Benutzeravatar
Rolf Ramacher
Der Entwickler von "Deep Thought"
Der Entwickler von "Deep Thought"
Beiträge: 1842
Registriert: Do, 09. Nov 2006 10:33
Wohnort: Bergheim
Kontaktdaten:

Re: Windows7 64Bit

Beitrag von Rolf Ramacher » Do, 19. Apr 2012 6:50

Hi Angelo,

ich kann da Hubert nur beipflichten. Ich habe auch noch DOS-Applikationen laufen im neuen System. Nur da invenstiere ich keine Zeit mehr.
Die werden irgendwann abgeschaltet.
Gruß Rolf

Mitglied der Gruppe XUG-Cologne
www.xug-cologne.de

georg
Foren-Administrator
Foren-Administrator
Beiträge: 2124
Registriert: Fr, 08. Feb 2008 21:29

Re: Windows7 64Bit

Beitrag von georg » Do, 19. Apr 2012 7:20

Hallo,


dann will ich mal in den Reigen einstimmen.

Vor fast 20 Jahren habe ich eine Clipper-Applikation geschrieben, die ein Freund von mir immer noch einsetzt(e). Er kam alle paar Jahre und brauchte eine kleine Modifikation, so dass sich eine Portierung nie gelohnt hätte.

Letztes Jahr war es fast wieder so, nur bekam ich das Programm unter Windows 7 64 nicht dazu, den Debugger zu aktivieren. Wir sind schliesslich übereingekommen, dass ich das Programm nach Xbase++ portiere. Dabei habe ich ihm eine GUI verpasst und die Datexporte von CSV auf direktes Schreiben in Excel-Tabellen umgestellt, was ihn richtig begeistert hat.

Die zusätzlichen Möglichkeiten, die sich durch eine Migration ergeben, gleichen oft den Aufwand für die Migration aus.


Gruss,

Georg
Liebe Grüsse aus der Eifel,

Georg S. Lorrig
Vorsitzender des Deutschsprachige Xbase-Entwickler e. V.
Redakteur der Wiki des Deutschprachigen Xbase-Entwickler e.V.

PaulB
Rookie
Rookie
Beiträge: 1
Registriert: Sa, 04. Aug 2012 18:12

Re: Windows7 64Bit

Beitrag von PaulB » Sa, 04. Aug 2012 20:01

Auch FlagShip unterstützt (neben anderen OS) Windows-7 (32bit und 64bit), sowohl im Textmodus (wie Clipper) als auch im GUI - sogar mit dem gleichen Source-Code.
Paul

Antworten