Drucker Umstellung LPT auf USB

Konzeptionelles, Technisches, Termine, Fragen zum Hersteller usw.

Moderator: Moderatoren

Antworten
Ritchie39
Rookie
Rookie
Beiträge: 10
Registriert: Mo, 10. Apr 2017 16:26

Drucker Umstellung LPT auf USB

Beitrag von Ritchie39 » Mo, 02. Jul 2018 16:36

Hallo, ich habe eine Frage die sicher schon des öfteren gestellt wurde. Leider konnte ich für mich keine vernünftige Lösung finden.
Ich habe hier eine Clipper Lösung, die schon seit über 25 Jahren zufrieden läuft. Briefe und Rechnungen werden darin über memodedit() erstellt und als TXT-Datei abgespeichert. Diese werden über Laser-Drucker mit EPSON FX-850 Emulation über die parallele Schnittstelle LPT1 ausgedruckt. Leider werden diese entsprechenden Drucker immer weniger. Unsere sind von Brother. Gibt es eine Möglichkeit, diese mit Clipper über USB anzuschließen?
Gibt es noch Laserdrucker mit paralleler Schnittstelle zu kaufen?

Benutzeravatar
Wolfgang Ciriack
Der Entwickler von "Deep Thought"
Der Entwickler von "Deep Thought"
Beiträge: 2407
Registriert: Sa, 24. Sep 2005 9:37
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Drucker Umstellung LPT auf USB

Beitrag von Wolfgang Ciriack » Mo, 02. Jul 2018 18:01

Drucker fürs Netz freigeben, dann ein
NET USE LPT3: \\pcname\freigabename
und auf lpt3 drucken.
Viele Grüße
Wolfgang

Ritchie39
Rookie
Rookie
Beiträge: 10
Registriert: Mo, 10. Apr 2017 16:26

Re: Drucker Umstellung LPT auf USB

Beitrag von Ritchie39 » Di, 03. Jul 2018 16:37

Hallo Wolfgang, vielen Dank für die Info. Ich werde das mal ausprobieren, ob das funzt und melde mich danach.

LG
Ritchie

Ritchie39
Rookie
Rookie
Beiträge: 10
Registriert: Mo, 10. Apr 2017 16:26

Re: Drucker Umstellung LPT auf USB

Beitrag von Ritchie39 » Di, 03. Jul 2018 17:16

Den Drucker kann ich so anmelden. Jedoch der Druck klappt nicht. Im Druckermenü kommt andauernd die Meldung "Lokale Druckerdatendatei" Status, Besitzer §System", "wird gedruckt" LPT3. Und das verschwindet in einer Endlos-
schleife. :cry:
Übrigens, ich habe das unter Clipper Summer'87 versucht ...

Benutzeravatar
HaPe
Foren-Moderator
Foren-Moderator
Beiträge: 510
Registriert: So, 15. Nov 2015 17:44
Wohnort: 71665 Vaihingen-Enz

Re: Drucker Umstellung LPT auf USB

Beitrag von HaPe » Di, 03. Jul 2018 17:22

Hallo Ritchie !
Jedoch der Druck klappt nicht. Im Druckermenü kommt andauernd die Meldung "Lokale Druckerdatendatei" Status, Besitzer §System", "wird gedruckt" LPT3. Und das verschwindet in einer Endlosschleife. :cry:
Wenn ich das richtig verstanden habe, wird eine Textdatei erstellt und diese zum Drucker geschickt.
Wenn Ja, probiere es doch mal an der Kommandozeile bzw. in der Konsole mit:
COPY Druckdatei.txt LPT3:
Klappt das?
Wenn nein kann es daran liegen dass es ein GDI-Drucker ist. Für diesen musss der Windows-Drucker-Treiber den Text in Grafik umwandlen damit überhaupt gedruckt werden kann.
Dann mit einem anderen Drucker probieren.
--
Hans-Peter

Organisator der XUG Stuttgart
Beisitzer des Deutschsprachige Xbase-Entwickler e. V.

ramses
1000 working lines a day
1000 working lines a day
Beiträge: 986
Registriert: Mi, 28. Jul 2010 17:16

Re: Drucker Umstellung LPT auf USB

Beitrag von ramses » Di, 03. Jul 2018 17:28

Oder einen LPT Epson-LQ-Drucker Emulator installieren.

Benutzeravatar
AUGE_OHR
Marvin
Marvin
Beiträge: 11315
Registriert: Do, 16. Mär 2006 7:55
Wohnort: Hamburg

Re: Drucker Umstellung LPT auf USB

Beitrag von AUGE_OHR » Di, 03. Jul 2018 18:30

muss nicht auch eine Physikalische Schnittstelle vorhanden sein damit es funktioniert ?

mit 2 Ports

Code: Alles auswählen

LPT1 	0378h  	
LPT2 	0278h
mit 4 Ports

Code: Alles auswählen

LPT1 	3BCh
LPT2 	378h
LPT3 	278h
LPT4 	2BCh
versuche es mal mit LPT2: ( mit oder oder ":" ? )
---

wenn es ein Netzwerk Drucker ist kann man ihm, statt DHCP, eine feste IP zuweisen und den Drucker dann per IP ansprechen und auf LPTx umleiten
gruss by OHR
Jimmy

Benutzeravatar
Wolfgang Ciriack
Der Entwickler von "Deep Thought"
Der Entwickler von "Deep Thought"
Beiträge: 2407
Registriert: Sa, 24. Sep 2005 9:37
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Drucker Umstellung LPT auf USB

Beitrag von Wolfgang Ciriack » Di, 03. Jul 2018 18:33

Ich würde erst einmal probieren, ob ich nach dem net use....
in einem command- Fenster z.B. ein dir >LPT3: machen kann und das auf dem Drucker rauskommt.
Ansonsten kann noch helfen (falls eine Fehlermeldung bzgl. Rechte o.ä. kommt) den Benutzer in die Gruppe der Druckadministratoren aufzunehmen,
falls nicht sowieso lokaler Administrator.
Viele Grüße
Wolfgang

Ritchie39
Rookie
Rookie
Beiträge: 10
Registriert: Mo, 10. Apr 2017 16:26

Re: Drucker Umstellung LPT auf USB

Beitrag von Ritchie39 » Mi, 04. Jul 2018 1:27

Ich glaube, ich muß doch etwas weiter ausholen.

Seit längerem sind am Server PC02 ein Brother HL5440D Laser-Drucker (DR1) und ein Nadeldrucker (DR2) angeschlossen. Beide laufen problemlos, der Laserdrucker mit EPSON-Printer Code Emulation über die parallelen Schnittstellen LPT1 und LPT2 mit NET USE LPT1 \\PC01\DR1 bzw. der Nadeldrucker mit NET USE LPT2 \\PC02\DR2.

Diese beiden Drucker werden automatisch mittels eines Batch-Jobs (BAT) mit den obigen Befehlen vor dem Aufrufen der CLIPPER.EXE verbunden.

Das Clipper-Programm läuft dann wie folgt ab:

Erst erfolgt das Einlesen des Text-Files MTEXT.TXT in die Datei MTEXT.DBF mit den Befehlen

mdbf="\y\mtext"
do netuse
zap
append from mtext sdf

Anschließend wird der Drucker festgelegt und aufgerufen:

* LASER-DRUCKER DR1
set printer to lpt1
set device to print
set print on
* DRUCKER INITIALISIEREN
@ 0,0 say "@"
* DRUCK-MODUS "SCHÖNSCHRIFT"
@ zz,3 say "ESCxSOH"
* LQ-SCHRIFTART "SANS SERIF"
@ zz,6 say "ESCkSOH"


Dann wird Zeile für Zeile der Briefkopf gedruckt.
Anschließend wird die obige DBF.Datei dann Zeile für Zeile an den ausgewählten Drucker gesandt:

do while .NOT. EOF()
@ zz,7 say zeile
skip
enddo

und dann beendet mit

@ 0,0 say "@"
set print off
set printer to lpt1
set device to screen
set console on

Soweit so gut. Die bis dato eingesetzten diversen BROTHER-Drucker und das Clipper-Programm läuft - natürlich mit wöchentlichen Updates ;-) - seit ca. 30 Jahren.

Nun kurz zur Historie:
Ursprünglich hatte ich die Programierung meines Programms unter dBase II von Ashton Tate im Jahre 1982 begonnen. Der Rechner den ich damals erwarb war ein toller 8088 Rechner SIRIUS. Er war mit 2 Floppy-LW und mit einer 10 MB Winchester Harddisk ausgestattet und kostete ca. 25.000,-- DM! Das Betriebssystem war damals MS-DOS 1.12. Dazu gab's einen kleinen grünen 9" Bildschirm und einen EPSON-Nadeldrucker FX-100.
Das einzige Modul was noch unermüdlich seine Arbeit tut, ist der EPSON FX-100 mit dem ich meine 4-bahnigen Etiketten ausdrucke. Natürlich unter LPT2.
Das nur zur Info für die Historien-Begeisterten hier im Forum.

So, und nun zu meinem Problem: Immer mehr Drucker haben keinen Parallel-Port für den Centronics-Anschluß. Und so möchte ich mein Programm auf die überall vorhandenen USB-Anschlüsse umstellen. Ist das mit Clipper S'87 überhaupt möglich, und falls ja, wie???

Gerne bin ich auf Eure Antworten gespannt. Schließlich geht es doch jedem älteren Programmierer - so ich ich es einer bin - so.

LG Ritchie :)

Benutzeravatar
AUGE_OHR
Marvin
Marvin
Beiträge: 11315
Registriert: Do, 16. Mär 2006 7:55
Wohnort: Hamburg

Re: Drucker Umstellung LPT auf USB

Beitrag von AUGE_OHR » Mi, 04. Jul 2018 2:41

hi,

es sind sämtlich Antworten enthalten nur das du es noch nicht "siehst" :roll:

zunächst muss ein Drucker, egal was für ein Anschluss, die "Epson-ESC-Sequenz" verstehen was bei (billigen) GDI-Drucker nicht der Fall ist. der Drucker muss also eine Epson-Emulation haben ... aber das haben eben nicht mehr viele.

die Schnitt-Stelle (LPT, COM, USB, FILE, IP ... ) ist dabei egal weil das über die Windows Freigabe geht.
Der Drucker hängt "irgendwo" an einer Schnittstelle aber Freigabe bedeutet Netzwerk (was auch lokal funktioniert)

wenn du schon LPT1 / LPT2 mit NET USE umleitest musst du nur den neuen Freigabe Namen umschreiben in deiner BAT Datei.
gruss by OHR
Jimmy

Benutzeravatar
brandelh
Foren-Moderator
Foren-Moderator
Beiträge: 14477
Registriert: Mo, 23. Jan 2006 20:54
Wohnort: Germersheim
Kontaktdaten:

Re: Drucker Umstellung LPT auf USB

Beitrag von brandelh » Mi, 04. Jul 2018 6:49

Das Hauptproblem wird immer öfter sein, dass immer weniger Drucker eine Emulation für DOS Drucker anbieten.
Keiner meiner Tintenstrahldrucker macht das z.B.
Auch wenn man keine Epson Steuerzeichen verwendet, ist der "normale Druck" wie du ihn willst nur möglich, wenn ein alter Drucker emuliert wird.
Wenn du tatsächlich Epson Steuerzeichen verwendest, dann benötigst du zusätzlich einen, der genau diese auch unterstützt.

Mit NET USE kann man z.B. einen an USB hängenden Drucker auf eine virtuelle Adresse LPT3 umlenken und dann auf diese drucken.
Mit Xbase++ kann man sogar mit SET PRINTER TO OBJECT auf einen Windowsdruckertreiber drucken, egal an was der Drucker hängt, ABER nur wenn dieser tatsächlich den "LinePrinter" Modus unterstützt.

Es kann sein dass es eine Software gibt, die virtuelle Drucker zur Verfügung stellt und auf tatsächliche Drucker umlenkt.
Aus dem Gedächtnis meine ich DOSPRINT macht sowas ... suchen ;-)
Es mag auch noch Drucker geben, welch die mittlerweile altmodische LPT1 mit Druckeremulation wie du sie braucht anbieten, aber die sind garantiert nicht unter den billigen Modellen ;-)

Wenn du es ein für alle mal regeln willst, kannst du auf Xbase++ mit grafischem Druck umstellen, das macht Arbeit, druckt aber auf jedem Laser und Tintenstrahler und auf allen PDF Druckertreibern.
Ich war vor 20 Jahren heil froh, endlich die Beschränkungen des "LinePrinting" los zu werden und sauber zu drucken.
Gruß
Hubert

Benutzeravatar
mini990
Rekursionen-Architekt
Rekursionen-Architekt
Beiträge: 429
Registriert: Sa, 28. Jan 2006 9:44
Wohnort: Berg-Richtheim bei Neumarkt i.d.Opf.

Re: Drucker Umstellung LPT auf USB

Beitrag von mini990 » Mi, 04. Jul 2018 10:05

Hallo,
ich hatte das Problem letztes Jahr auch.
Mir hat DOSPRINT von Klaus (Koverhage hier im Forum) geholfen...

viewtopic.php?f=25&t=9708&p=117734&hili ... sb#p117734

Gruß Stefan

ramses
1000 working lines a day
1000 working lines a day
Beiträge: 986
Registriert: Mi, 28. Jul 2010 17:16

Re: Drucker Umstellung LPT auf USB

Beitrag von ramses » Mi, 04. Jul 2018 10:23

Es gibt Treiber die einen Virtellen Epson LQ Drucker auf LPT darstellen.

Oder wenn das Programm unter XBase läuft
auch einen Epson LQ Emulator der nach
SET PRINT ON
alle über ? oder ?? ausgegebenen Zeichen
Zeichen abfängt und umsetzt und auf dem Windows Standard-Druckerausgibt.


Gruss Carlo

Ritchie39
Rookie
Rookie
Beiträge: 10
Registriert: Mo, 10. Apr 2017 16:26

Re: Drucker Umstellung LPT auf USB

Beitrag von Ritchie39 » Do, 05. Jul 2018 14:03

Hallo, erst Mal vielen Dank für die vielen Antworten. :) Ich werde Eure Antworten bei mir erst mal setzen lassen, und dann einen Vorschlag nach dem anderen abarbeiten.
Übrigens, alle Drucker, die ich einsetze, besitzen die EPSON FX-850 Emulation. Darauf habe ich schon seit Jahren geachtet.

Und kurz noch zu meinem Programm. Dies läuft auf drei Ebenen: Unter dBase III, Clipper S'87 und unter Xbase.

Ich melde mich, wenn ich die ersten Erfahrungen gesammelt habe.

LG

Ritchie

Ritchie39
Rookie
Rookie
Beiträge: 10
Registriert: Mo, 10. Apr 2017 16:26

Re: Drucker Umstellung LPT auf USB

Beitrag von Ritchie39 » Do, 12. Jul 2018 0:44

Hallo Miteinander,
es hat geklappt! :) Mit dem Drucker kann ich nun unter LPT3 auf den LASER-Drucker mit USB-Anschluß zugreifen und drucken. Hätte nicht gedacht, daß das soo einfach geht. Noch dazu, da ich unter Clipper ja noch line to line ausdrucke. Auch die eingesetzten Schriftvarianten fett, klein, etc. sind genauso dargestellt, wie unter dem Parallel-Anschluß. Ich dachte immer, das funkioniert nicht ohne erhebliche Programmierungsarbeiten.

Nun, da dieses Problem gelöst ist, werde ich demnächst mit dem nächsten auf Euch zukommen - diesmal aber unter XBASE. Mein Programm läuft ja - wie bereits erwähnt - auf allen drei Ebenen. Wo naturgemäß die DBase III+ Variante die schwächste ist, da ich dort nicht mehr alles laufen lassen kann.

Besten Dank für Euer Hilfe! :D

Ritchie39
Rookie
Rookie
Beiträge: 10
Registriert: Mo, 10. Apr 2017 16:26

Re: Drucker Umstellung LPT auf USB

Beitrag von Ritchie39 » Do, 12. Jul 2018 1:55

Einen kleinen Wermutstropfen habe ich noch. :(
Die deutschen Sonderzeichen "öäüß" werden nicht gedruckt. :roll:
Ich habe extra in meine Bat-Datei den Befehl "KB16 GR" eingegeben. Im Programm selber funktioniert das, aber nicht beim Drucken. Weiß jemand vielleicht, wie ich das dem Drucker beibringen kann? Übrigens, beim neuen Drucker handelt es sich um einen BROTHER HL-L5000D. Beim anderen am Parallel-Port angeschlossenen BROTHER HL-5440 klappt das einwandfrei. #-o

Benutzeravatar
AUGE_OHR
Marvin
Marvin
Beiträge: 11315
Registriert: Do, 16. Mär 2006 7:55
Wohnort: Hamburg

Re: Drucker Umstellung LPT auf USB

Beitrag von AUGE_OHR » Do, 12. Jul 2018 17:47

hi,

da der Drucker "eingebaute" Schriften hat musst du vermutlich, für DOS, im Menu des Druckers suchen ob du da was findest. oft stimmt, für DOS, auch die Seiten Länge A4 nicht also auch das überprüfen.

---

wenn das alles nichts hilft dann würde ich es mit STRTRAN(cText,cOEM,cANSI) versuchen.
welche CHR() du benötigst kannst du damit testen

Code: Alles auswählen

?   cAnsi := Chr(196)+Chr(228)+Chr(214)+Chr(246)+Chr(220)+Chr(252) 
?   cOem  := Chr(142)+Chr(132)+Chr(153)+Chr(148)+Chr(154)+Chr(129) 
gruss by OHR
Jimmy

Benutzeravatar
brandelh
Foren-Moderator
Foren-Moderator
Beiträge: 14477
Registriert: Mo, 23. Jan 2006 20:54
Wohnort: Germersheim
Kontaktdaten:

Re: Drucker Umstellung LPT auf USB

Beitrag von brandelh » Do, 12. Jul 2018 18:29

Ich habe extra in meine Bat-Datei den Befehl "KB16 GR" eingegeben.
was der Befehl macht weiß ich nicht, aber unter Windows kann man nicht in einer DOS Box was umstellen, das für den Rest des Systems auch funktioniert.
CMD Dateien sind auf Windows NT ff. Rechner normalerweise vorzuziehen.

Wenn der Befehl im Drucker was umstellen soll, kann es durchaus sein, dass dies nur für den aktuellen "Job" ist und dein Clipper Programm danach erst nach der Rücksetzung auf Standard ist.
Bei meinem Brother kann ich per WEB Interface, bei anderen evtl. per Menü auf ein IBM oder PC 850 Zeichensatz als Standard umstellen kannst.
Grundregel, wenn es mit

echo "äou" > lptx

geht, sollte es mit Clipper auch gehen.
Gruß
Hubert

Benutzeravatar
BJelinek
Rekursionen-Architekt
Rekursionen-Architekt
Beiträge: 114
Registriert: Sa, 02. Jun 2012 20:57
Wohnort: 73257 Köngen

Re: Drucker Umstellung LPT auf USB

Beitrag von BJelinek » Do, 12. Jul 2018 18:38

Hallo Ritchie,

Du musst die Grundeinstellung am Drucker auf Codepage 437 stellen
sonst versteht er den Clippertext nicht bei den Umlauten.
Also nicht auf Deutsch sondern Amerikanisch/IBM eben 437.

Das funktioniert mit Clipper und Xbase++ im Consolen-Modus ( GUI=No )
Gruß
Bernd

flanelli
Cut&Paste-Entwickler
Cut&Paste-Entwickler
Beiträge: 34
Registriert: Di, 11. Mai 2010 16:27

Re: Drucker Umstellung LPT auf USB

Beitrag von flanelli » Do, 12. Jul 2018 21:38

Hallo Ritchie,
versuche es mal mit der "Initialisierung" des Druckers indem du als erste Sequenz
beim Druck wie folgt an den Drucker sendest:

chr(27)+"(10U"
Ahoile aus dem Süden

Antworten