Windows 10 pro for Workstation

Von der Installation bis zur Auslieferung der Applikation

Moderator: Moderatoren

Antworten
peternmb
Rekursionen-Architekt
Rekursionen-Architekt
Beiträge: 462
Registriert: Mi, 01. Feb 2006 16:22
Wohnort: 06618 Naumburg

Windows 10 pro for Workstation

Beitrag von peternmb » Di, 03. Apr 2018 15:37

Hallo,

ich habe einen Kunden der sich als neuen Rechner eine Workstation von Dell zugelegt mit dem OS "Windows 10 pro for Workstation".
Nach der problemlosen Installation mit Innosetup lässt sich das Programm nicht bedienen, es startet zwar aber dann geht nichts.

Ich weiß, dass die 1.90.355 nicht für W10 freigegeben ist, hatte bisher allerdings keine nennenswerten Probleme.
Ist bei diesem Windows-10 etwas anders???

Benutzeravatar
brandelh
Foren-Moderator
Foren-Moderator
Beiträge: 14477
Registriert: Mo, 23. Jan 2006 20:54
Wohnort: Germersheim
Kontaktdaten:

Re: Windows 10 pro for Workstation

Beitrag von brandelh » Di, 03. Apr 2018 15:43

Windows 10 Pro for Workstations auf Geräten mit High-Performance-Konfigurationen auszuführen,
wie Intel-Xeon- oder AMD-Opteron-Prozessoren mit bis zu 4 CPUs und bis zu 6 TByte Arbeitsspeicher.

Windows 10 Pro unterstütze lediglich 2 CPUs und bis zu 2 TByte RAM.
Hinzu kann ein neues File System kommen ... möglich, dass da irgendwelche Variablen überlaufen,
wie damals bei Clipper der Division durch 0 Fehler ... aber so teuere Hardware habe ich nicht ;-)

Immerhin scheint es noch für X86 Code zu sein ... oder laufen nur noch 64 Bit Programme ?
Gruß
Hubert

Benutzeravatar
AUGE_OHR
Marvin
Marvin
Beiträge: 11316
Registriert: Do, 16. Mär 2006 7:55
Wohnort: Hamburg

Re: Windows 10 pro for Workstation

Beitrag von AUGE_OHR » Di, 03. Apr 2018 23:57

moin,
peternmb hat geschrieben:
Di, 03. Apr 2018 15:37
ich habe einen Kunden der sich als neuen Rechner eine Workstation von Dell zugelegt mit dem OS "Windows 10 pro for Workstation".
zunächst würde ich es mit eine VIO App probieren ob die läuft ...
bei der GUI könnte PDR 6904 (Hotfix 51) das Problem sein

---

Windows 10 Pro for Workstation ist "anders" als das was man bisher kennt.

nicht nur das es ein anderes Filesystem ReFS (Resilient File System) hat, es wurde auch der Zugriff per SMB Direct eingeführt was nur mit Remote Direct Memory Access (RDMA) Netzwerkkarten funktioniert.

auch ist anzunehmen das, wie ich schon hinwies, SMB1 nun (default) "abgeschaltet" ist
um es zu überprüfen CMD Box öffnen und

Code: Alles auswählen

Powershell Get-SmbServerConfiguration
eingeben. unter

Code: Alles auswählen

EnableSMB1Protocol : False /True
nachsehen was da steht.
gruss by OHR
Jimmy

peternmb
Rekursionen-Architekt
Rekursionen-Architekt
Beiträge: 462
Registriert: Mi, 01. Feb 2006 16:22
Wohnort: 06618 Naumburg

Re: Windows 10 pro for Workstation

Beitrag von peternmb » Mi, 04. Apr 2018 11:57

AUGE_OHR hat geschrieben:
Di, 03. Apr 2018 23:57
zunächst würde ich es mit eine VIO App probieren ob die läuft ...
bei der GUI könnte PDR 6904 (Hotfix 51) das Problem sein
das GUI-Fenster öffnet sich ja, aber es friert sofort alles ein...
AUGE_OHR hat geschrieben:
Di, 03. Apr 2018 23:57
auch ist anzunehmen das, wie ich schon hinwies, SMB1 nun (default) "abgeschaltet" ist
um es zu überprüfen CMD Box öffnen und

Code: Alles auswählen

Powershell Get-SmbServerConfiguration
eingeben. unter

Code: Alles auswählen

EnableSMB1Protocol : False /True
nachsehen was da steht.
das Programm läuft doch nur auf dem lokalen Rechner, ist das dann nicht egal?

Benutzeravatar
Wolfgang Ciriack
Der Entwickler von "Deep Thought"
Der Entwickler von "Deep Thought"
Beiträge: 2407
Registriert: Sa, 24. Sep 2005 9:37
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Windows 10 pro for Workstation

Beitrag von Wolfgang Ciriack » Mi, 04. Apr 2018 16:00

Hast du mal mit der Auflösung und vor allem mit der Skalierung rumgespielt ?
Evtl. mal mit HD-Auflösung und Schrift 100% ausprobiert ?
Viele Grüße
Wolfgang

Benutzeravatar
brandelh
Foren-Moderator
Foren-Moderator
Beiträge: 14477
Registriert: Mo, 23. Jan 2006 20:54
Wohnort: Germersheim
Kontaktdaten:

Re: Windows 10 pro for Workstation

Beitrag von brandelh » Mi, 04. Apr 2018 16:09

Ich hatte ein Problem mit einem Fehler im Errorhandler, der von einem Fehler in der Eventloop ausgelöst wurde.
Kein XppFatal.log und keine Fehlermeldung ... ich habe dann 2 Funktionen angelegt:

Code: Alles auswählen

INIT PROCEDURE BeimStart()
msgbox("Beim Start")
RETURN

EXIT PROCEDURE AllOverNow()
msgbox("Beim Ende")
RETURN
bei mir sah ich dann "Beim Start" ... "Beim Ende" ...
so habe ich mich mit msgbox() dem Problem genähert ;-)

PS: eine eigene ErrorSys.PRG sollte man bei solch "seltsamem Verhalten" einfach mal auskommentieren, meine war noch aus 1.7x Zeiten die 2.00 braucht wohl eine andere.
Gruß
Hubert

peternmb
Rekursionen-Architekt
Rekursionen-Architekt
Beiträge: 462
Registriert: Mi, 01. Feb 2006 16:22
Wohnort: 06618 Naumburg

Re: Windows 10 pro for Workstation

Beitrag von peternmb » Mi, 04. Apr 2018 16:21

Wolfgang Ciriack hat geschrieben:
Mi, 04. Apr 2018 16:00
Hast du mal mit der Auflösung und vor allem mit der Skalierung rumgespielt ?
Evtl. mal mit HD-Auflösung und Schrift 100% ausprobiert ?
Das Problem ist, dass ich den Rechner nicht vor Ort habe - ist also nicht so einfach mit dem Rumspielen.

Jetzt scheint es allerdings zu laufen, der Kunde hat eine Programmversion mit Zertifikat installiert, es könnte also an den Sicherheitseinstellungen gelegen haben. Allerdings seltsam, dass sich das Programm installieren aber nicht bedienen lässt.

Eine Besonderheit ist dem Kunden noch aufgefallen:
Das Menü muss mit der linken Taste vom Touchpad angeklickt werden. Der klassische Doppelklick über das Touchpad funktioniert nicht.

Benutzeravatar
sherlogg
Cut&Paste-Entwickler
Cut&Paste-Entwickler
Beiträge: 48
Registriert: Mo, 19. Nov 2012 14:59
Wohnort: Mühlheim am Main
Kontaktdaten:

Re: Windows 10 pro for Workstation

Beitrag von sherlogg » Mi, 11. Apr 2018 12:26

Hallo Zusammen,

man sollte bei Windows 10 auch einmal die Probleme in Betracht ziehen, die das sogenannte Creators-Update (Update auf Build 1709) verursacht hat oder immer noch verursacht.

So gab es z. B. Probleme mit

- Programmen, die sich zwar starten ließen, aber kein Programmfenster angezeigt wurde. Im Taskmanager waren sie aber zu sehen,
- etwas älteren Programmen, die zwar unter W10 liefen, aber erheblich Probleme verursacht haben (unkontrollierbare Abstürze, usw.),
- direkten Performanceproblemen,
- indirekten Performanceproblemen, mit Programmen, die unter W10 liefen, aber nach dem Creators-Update riesen Performanceprobleme verursachten. Z.B. Malwarebytes (hat die Startzeit von z.B. Office-Programmen von wenigen Sekunden auf mehrere Minuten erhöht und auch die Gesamtperformance des Rechners beeinflusst).

Viele der Problem sind zwischenzeitlich gelöst, aber ich bin überzeugt, dass da noch der ein oder andere Fehler auftauchen wird.

LG, Dieter

Antworten