Bondrucker

Von Ausgaben mit der Gra-Engine über Generatoren bis zum Export in diversen Formaten

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Jan
Marvin
Marvin
Beiträge: 13115
Registriert: Fr, 23. Sep 2005 18:23
Wohnort: 49328 Melle
Kontaktdaten:

Bondrucker

Beitrag von Jan » Mo, 02. Mai 2011 8:42

Bislang habe ich noch überhaupt keine Erfahrungen mit Bondruckern. Nun stehe ich vor der Aufgabe, einen per Gra...()-Funktionen anzusteuern. Also hier ein paar Einsteigerfragen dazu.

- Geht das überhaupt richtig?
- Wie ist das mit einem "Seitenabschluß"? Ein EndDoc() würde ein Blatt in vorher definierter Größe auswerfen, aber das gibt es hier ja nicht.
- Was gibt es sonst noch zu beachten?

Jan
Mitglied der XUG Osnabrück
Mitglied der XUG Berlin/Brandenburg
Mitglied des Deutschsprachige Xbase-Entwickler e. V.

Benutzeravatar
brandelh
Foren-Moderator
Foren-Moderator
Beiträge: 14587
Registriert: Mo, 23. Jan 2006 20:54
Wohnort: Germersheim
Kontaktdaten:

Re: Bondrucker

Beitrag von brandelh » Mo, 02. Mai 2011 8:48

Hallo Jan,

BON-Drucker benutzen normalerweise ESC/POS als Programmiersprache.
Viele bringen Windowstreiber und können in einen Windowsmodus geschaltet werden, dann müsste es mit Gra gehen, ob das aber schön und schnell ist :?:
Die internen Befehle inkl. der Ansteuerung von Barcodes und eigenen Bitmap Grafiken geht je nach Anschluß (z.B. Bluetooth) über Com-Schnittstellen,
dazu hatten wir mal ein Beispiel mit X-Harbour hier zu einer Frage von mir mit solchen Druckern.

Ich drucke auf einen mit WinDev Mobile 15 über Bluetooth-COM, Text habe ich hinbekommen (ist einfach), an der eigenen Grafik experimentiere ich noch ;-)

Wenn du von einem Windows Rechner arbeiten kannst, wären die Gra-Funktionen natürlich universeller, aber ob man dann auch die eingebauten Barcodes nutzen kann weiß ich jetzt auch nicht.
PS: je nach Drucker kann man sich ein Programmierer-PDF laden (Epson z.B.)
Gruß
Hubert

Benutzeravatar
adrian
Rekursionen-Architekt
Rekursionen-Architekt
Beiträge: 190
Registriert: Mo, 08. Mai 2006 8:58
Wohnort: Aadorf TG
Kontaktdaten:

Re: Bondrucker

Beitrag von adrian » Mo, 02. Mai 2011 8:52

Salü Jan

Wir verwenden, unter anderem, den SRP-350 von Bixolon (bixolon.de)

Wir steuern diesen über die Drucker internen Schriften, Grund: Geschwindigkeit bei Filialen über Remote-Desktop. Bei gehen alle Druckroutinen über List&Label.
Bei Grafikschriften Arial etc. druckt es viel zu langsam.

Bei allen Coupondruckern kannst Du angeben, dass bei Enddoc automatisch das Papier geschnitten wird und auch das beim Start des Vorgangs automatisch die Kassenschublade geöffnet werden soll.

adrian

Benutzeravatar
adrian
Rekursionen-Architekt
Rekursionen-Architekt
Beiträge: 190
Registriert: Mo, 08. Mai 2006 8:58
Wohnort: Aadorf TG
Kontaktdaten:

Re: Bondrucker

Beitrag von adrian » Mi, 08. Jan 2014 9:42

Nachtrag:

Wir setzen seit einer Weile nun OKIPOS-Drucker ein, sind günstiger und schneller als Bixolon und haben auch Netzwerk-Schnittstellen.

Adrian

UliTs
Der Entwickler von "Deep Thought"
Der Entwickler von "Deep Thought"
Beiträge: 2536
Registriert: Fr, 10. Feb 2006 9:51
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Bondrucker

Beitrag von UliTs » Do, 09. Jan 2014 12:48

Jan hat geschrieben:Bislang habe ich noch überhaupt keine Erfahrungen mit Bondruckern. Nun stehe ich vor der Aufgabe, einen per Gra...()-Funktionen anzusteuern. Also hier ein paar Einsteigerfragen dazu.

- Geht das überhaupt richtig?
- Wie ist das mit einem "Seitenabschluß"? Ein EndDoc() würde ein Blatt in vorher definierter Größe auswerfen, aber das gibt es hier ja nicht.
- Was gibt es sonst noch zu beachten?

Jan
Ja, und ist schnell!
Allerdings benutze ich keine Barcode-Schriften, da ich damit Probleme hatte. Ich male die Barcodes selbst :-) .

Uli
-------
Mitglied XuG Cologne
Mitglied XuG Osnabrück

Antworten