Das nächste Entwicklertreffen findet Anfang Mai in Münster statt - weitere Infos bzw. zur Anmeldung!

Windows Server 2012 R2 und dateisperre

Sonstiges (nicht kategorisierbar)

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Manfred
Foren-Administrator
Foren-Administrator
Beiträge: 18200
Registriert: Di, 29. Nov 2005 16:58
Wohnort: Kreis Wesel

Windows Server 2012 R2 und dateisperre

Beitrag von Manfred » Mo, 06. Mär 2017 9:44

Hi,
derzeit habe ich ein interessantes Problem. Ein Kunde von mit hat einen oben genannten Server und beim Umbenennen von 3 Dateien kam die Meldung:" geht nicht, weil sie von dem und dem Programm gesperrt sind". (Von meinem angeblich). OK, das Programm ist nirgends gestartet und niemand weiteres ist angemdeldet. Was liegt näher, als den Server neu zu starten und dann den Fall als abgeschlossen zu betrachten? Hm, nach dem Neustart ist das Problem aber nicht weg. Was will mir der Server erklären? Ich verstehe es nicht. Der Admin hat auch keine Erklärung dafür.
Ach so, noch zur Info: Der Rest in den Verzeichnissen ging umzubennen.
Wenn alles umkopiert wird, dann kann man in dem neuen Bererich alles umbennen. Nur zur Info mal eingeworfen.
Gruß Manfred
Mitglied der XUG Leverkusen
Mitglied der XUG Osnabrück
Schatzmeister des Deutschsprachige Xbase-Entwickler e.V.
großer Fan des Xbaseentwicklerwiki https://wiki.xbaseentwickler.de/index.p ... Hauptseite

Benutzeravatar
Jan
Marvin
Marvin
Beiträge: 13159
Registriert: Fr, 23. Sep 2005 18:23
Wohnort: 49328 Melle
Kontaktdaten:

Re: Windows Server 2012 R2 und dateisperre

Beitrag von Jan » Mo, 06. Mär 2017 9:54

Hallo Manfred,

auf dem Server hier in Ibbenbüren gibt es eine FreigegebeneOrdner.msc. Wenn ich die aufrufe, dann werden mir alle gesperrten Dateien inkl. dem sperrenden Benutzer angezeigt. Was extremst hilfreich ist. Und ich kann die hier auch freigeben.

Das Problem ist: Ich habe keine Ahnung, woher das Teil kommt. Das hat mal irgendwann der vorige Admin erstellt. Ich kann Dir das aber gerne zukommen lassen.

Jan
Mitglied der XUG Osnabrück
Mitglied der XUG Berlin/Brandenburg
Mitglied des Deutschsprachige Xbase-Entwickler e. V.

Benutzeravatar
Manfred
Foren-Administrator
Foren-Administrator
Beiträge: 18200
Registriert: Di, 29. Nov 2005 16:58
Wohnort: Kreis Wesel

Re: Windows Server 2012 R2 und dateisperre

Beitrag von Manfred » Mo, 06. Mär 2017 11:12

Hallo Jan,
da kommen alte Erinnerungen hoch als ich meinem 2000er MCSE gemacht hatte. MMC ist das Stichwort. Die Konsole und dann entsprechendes SnapIn für Freigaben usw. laden. Natürlich den entsprechenden Server nehmen.
Nachdem ich das beim Kunden gemacht hatte, fanden wir auch den Übeltäter (war der Benutzer selbst, aber es war nirgendwo zu sehen, das er das Programm geöffnet hatte. Sprich es war definitiv zu.) Nachdem die entsprechenden Zeilen aus dem Browse entfernt wurden konnte das Verzeichnis auch umbenannt werden. Jetzt bin ich mal gespannt, wenn ich heute Abend die Daten konvertiere, ob das immer noch so ist.
Lassen wir uns mal überraschen. Wenn es denn das war, dann frage ich mich, warum der Admin das nicht von selbst gefunden hat.
Gruß Manfred
Mitglied der XUG Leverkusen
Mitglied der XUG Osnabrück
Schatzmeister des Deutschsprachige Xbase-Entwickler e.V.
großer Fan des Xbaseentwicklerwiki https://wiki.xbaseentwickler.de/index.p ... Hauptseite

Benutzeravatar
Wolfgang Ciriack
Der Entwickler von "Deep Thought"
Der Entwickler von "Deep Thought"
Beiträge: 2437
Registriert: Sa, 24. Sep 2005 9:37
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Windows Server 2012 R2 und dateisperre

Beitrag von Wolfgang Ciriack » Mo, 06. Mär 2017 13:44

Vielleicht hing ja dein Programm noch als Prozess im Speicher ?
Dann ist das Programm nicht sichtbar, aber hat evtl. noch Dateien geöffnet.
Habe ich bei mir auch schon mal erlebt...
Bei solchen Problemen hat das Betriebssystem meist Recht.. :)
Viele Grüße
Wolfgang

Benutzeravatar
Manfred
Foren-Administrator
Foren-Administrator
Beiträge: 18200
Registriert: Di, 29. Nov 2005 16:58
Wohnort: Kreis Wesel

Re: Windows Server 2012 R2 und dateisperre

Beitrag von Manfred » Mo, 06. Mär 2017 13:47

auch nach einem Neustart des Servers?
Gruß Manfred
Mitglied der XUG Leverkusen
Mitglied der XUG Osnabrück
Schatzmeister des Deutschsprachige Xbase-Entwickler e.V.
großer Fan des Xbaseentwicklerwiki https://wiki.xbaseentwickler.de/index.p ... Hauptseite

DelUser01

Re: Windows Server 2012 R2 und dateisperre

Beitrag von DelUser01 » Mo, 06. Mär 2017 13:53

Hallo Manfred

Jan ist mit den "Freigegebenen Ordner" schon mal auf der richtigen Spur.

öffne im Server-Manager die Computerverwaltung:
> Server-Manager > lokaler Server > Tools > Computerverwaltung
In der Computerverwaltung kannst Du Dir die geöffneten Dateien anzeigen lassen:
> Computerverwaltung (lokal) > System > Freigegebene Ordner > Geöffnete Dateien

Das setzt aber erst einmal voraus, dass das Verzeichnis in dem die Datei liegt - oder eines der darüberliegenden Verzeichnisse freigegeben wurde. Wenn das noch nicht der Fall ist soll der Admin das gleich machen.
Damit das immer funktioniert ist einer meiner ersten Schritte beim Einrichten eines Servers oder PCs die Freigabe der lokalen Laufwerke für den Administrator bzw. Domänen-Admin.

Bezüglich Deinem Problem muss das noch nicht zum Ziel führen. So etwas hatte ich auch schon in der Vergangenheit.
Es gibt Programme welche die Locks ausfindig machen. Stichwort für Google: who lock me
https://www.google.de/?gws_rd=ssl#q=who+lock+me&*
Herunterladen und installieren. Wenn der Admin das nicht dauerhaft drauf haben will kann er das ja nach beheben des Problems wieder löschen.

Eins von beiden hat meist geholfen.

georg
Foren-Administrator
Foren-Administrator
Beiträge: 2255
Registriert: Fr, 08. Feb 2008 21:29

Re: Windows Server 2012 R2 und dateisperre

Beitrag von georg » Mo, 06. Mär 2017 13:54

Der Server hat immer recht (auch wenn er sich irrt).
Liebe Grüsse aus der Eifel,

Georg S. Lorrig
Vorsitzender des Deutschsprachige Xbase-Entwickler e. V.
Redakteur der Wiki des Deutschprachigen Xbase-Entwickler e.V.

Antworten