V-Server von Hosteurope ... ein Erlebnisbericht ;-)

Vom Front-End bis SOAP.

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
brandelh
Foren-Moderator
Foren-Moderator
Beiträge: 14587
Registriert: Mo, 23. Jan 2006 20:54
Wohnort: Germersheim
Kontaktdaten:

V-Server von Hosteurope ... ein Erlebnisbericht ;-)

Beitrag von brandelh » Mo, 14. Feb 2011 16:32

Hi,

ich habe mir einen V-Server von http://www.hosteurope.de gegönnt, damit ich meine CGI-EXE und ein eigenes Forum betreiben kann ...

Virtual Server Windows L 4.0 - im Sonderangebot bis 06.02.2011 für 12,99 EUR im Monat. :badgrin: aktuell läuft das Gleiche wieder bis März :lol:

1. Erfahrung, ich wurde nicht nach einer "Wunsch-Domain" gefragt :?:

:arrow: Support teilte mir mit, dass man diese im System selbst ordern kann :idea: OK ...
:!: :!: :!: aber nicht im KIS unter DOMAIN & EMAIL ..., dort gibt es zwar welche, aber als eigenständiges MINI-WEB Angebot :!: :!: :!:
:badgrin: :badgrin: :badgrin: dummerweise fiel mir das zu spät auf :^o :^o :^o [-X [-X [-X Ungeduld bestraft das Leben durch kleine Extragebühren :D

:arrow: im PLEX Verwaltungsprogramm legt man diese an und das geht sogar richtig einfach wenn man eine Neue will, oder per Umzug seine bestehende umgestellt bekommt. :D
:arrow: Wer wie ich eine vom BASIC DOMAIN Vertrag umlegen will, muss diese in der DOMAINVERWALTUNG (KIS) als RESELLER VERWALTEN,
dann kann man die IP-Adresse des eigenen Server eintragen und 24 Stunden warten :!: :!: :!:

Zum Glück gibt es den Support - und der antwortet sogar =D> - natürlich sollte man wohl mehr FAQ und Anleitungen lesen, aber die fand ich ab und an als zu dünn, wenn auch lang und erschlagend zu Gleich :-)

2. Erfahrung ...

CGI-EXE müssen auch nicht unbedingt im CGI-BIN Verzeichnis liegen, das Verzeichnis benötigt aber dann auf jeden Fall LESEN & AUSFÜHREN als Berechtigung.
Aus Sicherheitsgründen blockt der IIS alle ihm unbekannten Script-Endungen, somit zunächst auch die EXE-Dateien.
.EXE ist zwar nicht unbekannt, aber eben auch kein Script ...
somit muss man auf dem Server ALLE CGI SCRIPTE freischalten ... zumindest habe ich keine Möglichkeit gefunden nur die EXE einzuschalten.

Für diese Tätigkeiten muss man (wer einen anderen Weg weiß, soll sich bitte melden) sich per "Remote Desktop Verbindung" einwählen.
Der Server sollte mittlerweile per http://www.testsofthb.de/ erreichbar sein, dann ist das auch der richtige Name für den Anmelderechner.
Nun Administrator und KW (ich meine am Anfang ist das leer, oder das Initial Kennwort - schon wieder vergessen :oops: ) egal, ich kenne das, welches ich vergeben habe ;-)

* CGI-Scripte freischalten und
* CGI-BIN oder gewünschtes Verzeichnis auf Rechte prüfen:

IIS Manager => Rechner (local)

=> Web Service Extensions ... All unknown CGI extensions ALLOW - ansonsten alles unnötige verbieten.
=> Web Sites => Ihre Seite => CGI-BIN => rechte Maustaste + properties auswählen, dort
=> Scripts & Executables auswählen und die EXE werden laufen.
Allerdings ist das Verzeichnis schreibgeschützt. Das ist sicher, aber wir brauchen doch XppError.LOG Files .
=> Man kann nun den Schreibschutz abstellen - was eine Warnung nach sich zieht,
oder sofort nach Programmstart mit SET DEFAULT TO ... ein passenden Verzeichnis einstellen und die ErrorSys.PRG anpassen (ist sowieso sinnvoll.).

* HTML Seiten per FTP hochladen,

Das kann funktionieren, wenn man die Firewall nicht aktiviert hat, da gibt es übrigens auch noch einen Patch ;-)
Normalerweise muss man aber der Firewall erst beibringen, dass sie die passiven Verbindungen durchlässt.
STANDARDMÄßIG wird alles geblockt, was nicht extra freigeschaltet wurde. Das ist auch gut so :!:

In der FAQ findet man nun auch ein SCRIPT, das man auf dem Server in eine CMD Datei kopieren kann ...
Text hier ausschneiden und dort einfügen geht, Dateien kann man so nicht kopieren, das könnte man über Plex.
Ich habe jedenfalls eine CMD erzeugt und über den Remote Desktop ausgeführt.
Hier kann man es nachlesen ... :arrow: http://faq.hosteurope.de/index.php?cpid=13871

nur das keine Missverständnisse aufkommen, es steht alles irgendwo (am Anfang wird man fast erschlagen) und
der Support antwortet schnell und kompetent, dennoch finde ich, fehlt eine Anleitung an was man als verwöhnter WEB Benutzer
denken muss. Ein SERVER macht etwas mehr Arbeit, aber es ist nicht wirklich schwierig wenn man die ersten Hürden genommen hat.

Ach ja, der Remote Desktop bietet zwar UPDATES an, ABER DIE SIND TABU :!:
Nur wirklich selbst installierte Software darf man selbst mit neuen Versionen versorgen, das BS wird zentral versorgt.
Gruß
Hubert

Benutzeravatar
Martin Altmann
Foren-Administrator
Foren-Administrator
Beiträge: 14534
Registriert: Fr, 23. Sep 2005 4:58
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: V-Server von Hosteurope ... ein Erlebnisbericht ;-)

Beitrag von Martin Altmann » Mo, 14. Feb 2011 16:50

Ein kleiner Hinweis am Rande:
Wenn man ftp zulässt (und anonymous-Zugang sperrt):
Nie und nimmer mit dem Adminuser Dateien per ftp übertragen!! Die Anmeldeinformationen werden im Klartext übertragen und gerne mitgelesen!!!
Immer einen eigenen User dafür nehmen (der unbedingt ein anderes Passwort als der Administrator bekommt!) und gleich einstellen, dass der User sich nicht an Windows anmelden darf!

Viele Grüße,
Martin
:grommit:
Webseite mit XB2.NET und ausschließlich statischem Content in Form von HTML-Dateien: https://www.altem.de/
Webseite mit XB2.NET und ausschließlich dynamischem Content in Form von in-memory-HTML: https://meldungen.altem.de/

Mitglied der XUG Osnabrück
stellv. Vorsitzender des Deutschsprachige Xbase-Entwickler e. V.

Benutzeravatar
AUGE_OHR
Marvin
Marvin
Beiträge: 11467
Registriert: Do, 16. Mär 2006 7:55
Wohnort: Hamburg

Re: V-Server von Hosteurope ... ein Erlebnisbericht ;-)

Beitrag von AUGE_OHR » Mo, 14. Feb 2011 16:54

hi,
brandelh hat geschrieben:ich habe mir einen V-Server ...
Frage : kann/darf man auf dem virtuellen Server auch WAA installieren / betreiben ?
gruss by OHR
Jimmy

Benutzeravatar
Martin Altmann
Foren-Administrator
Foren-Administrator
Beiträge: 14534
Registriert: Fr, 23. Sep 2005 4:58
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: V-Server von Hosteurope ... ein Erlebnisbericht ;-)

Beitrag von Martin Altmann » Mo, 14. Feb 2011 17:01

Selbstverständlich!

Viele Grüße,
Martin
:grommit:
Webseite mit XB2.NET und ausschließlich statischem Content in Form von HTML-Dateien: https://www.altem.de/
Webseite mit XB2.NET und ausschließlich dynamischem Content in Form von in-memory-HTML: https://meldungen.altem.de/

Mitglied der XUG Osnabrück
stellv. Vorsitzender des Deutschsprachige Xbase-Entwickler e. V.

Benutzeravatar
brandelh
Foren-Moderator
Foren-Moderator
Beiträge: 14587
Registriert: Mo, 23. Jan 2006 20:54
Wohnort: Germersheim
Kontaktdaten:

Re: V-Server von Hosteurope ... ein Erlebnisbericht ;-)

Beitrag von brandelh » Mi, 16. Feb 2011 9:22

Hi,

Xbase++ nutzt bei Transform(n,"999,999,999.99") die "Länderspezifischen Einstellungen",
der Server läuft auf englisch (Anzeigesprache), ich habe zwar mit dem Remote Desktop unter control panel (Systemsteuerung)
die region ... language...settings auf GERMAN (GERMANY) umgestellt (bei den Zahlen und hinten nochmals) und auch angekreuzt,
dass diese für den aktuellen und den default user gelten sollen.

HIER MUSS MAN DEN SERVER NEU STARTEN.

Die andere Frage ist aber ob man nicht besser eine eigene Funktion nutzen sollte um von diesen Einstellungen unabhängig zu sein. ;-)
:arrow: CGI_Transform( nWert, cMaske, cSprache )

Die Unterscheidung von Komma zu Punkt ist übrigens in den HTML SLE nicht ganz einfach ...
(liegt eventuell an der eingestellten Schrift, im Style bold) ... die sind soooo ähnlich ., ;-)
Gruß
Hubert

Benutzeravatar
Martin Altmann
Foren-Administrator
Foren-Administrator
Beiträge: 14534
Registriert: Fr, 23. Sep 2005 4:58
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: V-Server von Hosteurope ... ein Erlebnisbericht ;-)

Beitrag von Martin Altmann » Mi, 16. Feb 2011 9:38

Moin,
ich war mal so frei (bis auf Dein letztes Posting) die ganzen falschen Threadüberschriften zu korrigieren. Die Firma heißt nicht neteurope. 8)

Viele Grüße,
Martin
:grommit:
Webseite mit XB2.NET und ausschließlich statischem Content in Form von HTML-Dateien: https://www.altem.de/
Webseite mit XB2.NET und ausschließlich dynamischem Content in Form von in-memory-HTML: https://meldungen.altem.de/

Mitglied der XUG Osnabrück
stellv. Vorsitzender des Deutschsprachige Xbase-Entwickler e. V.

Benutzeravatar
brandelh
Foren-Moderator
Foren-Moderator
Beiträge: 14587
Registriert: Mo, 23. Jan 2006 20:54
Wohnort: Germersheim
Kontaktdaten:

Re: V-Server von Hosteurope ... ein Erlebnisbericht ;-)

Beitrag von brandelh » Mi, 16. Feb 2011 10:00

Hallo Martin,

Danke =D>

ich gehe auch gleich meine Brille putzen :banghead: nachdem ich meines jetzt selbst verbessert habe. :D
Gruß
Hubert

Benutzeravatar
AUGE_OHR
Marvin
Marvin
Beiträge: 11467
Registriert: Do, 16. Mär 2006 7:55
Wohnort: Hamburg

Re: V-Server von Hosteurope ... ein Erlebnisbericht ;-)

Beitrag von AUGE_OHR » So, 20. Feb 2011 22:18

Martin Altmann hat geschrieben:Selbstverständlich!
... und wie "macht" man "das" ?

wie muss man den eine Xbase++ Application anpassen wenn man Deutsch, Englisch, Chinesisch ( und evtl. Vietnamesisch ) ausgeben will ?

hat jemand WAA mit einem V-Server am laufen ?
gruss by OHR
Jimmy

Benutzeravatar
Martin Altmann
Foren-Administrator
Foren-Administrator
Beiträge: 14534
Registriert: Fr, 23. Sep 2005 4:58
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: V-Server von Hosteurope ... ein Erlebnisbericht ;-)

Beitrag von Martin Altmann » So, 20. Feb 2011 22:26

Moin,
was meinst Du mit "ausgeben"?
Du schreibst doch selber den HTML-Code. Entweder fragst Du die Sprache ab, indem Du in der Einstellung des genutzten Clients entsprechend prüfst, welche Sprache dort an erster Stelle gewünscht wird, oder Du lässt den Nutzer das selber auswählen (was eindeutig die bessere Variante ist!!!).
Und dann gibst Du entsprechend der gewählten Sprache die passenden Seiten zurück.

Viele Grüße,
Martin
:grommit:
Webseite mit XB2.NET und ausschließlich statischem Content in Form von HTML-Dateien: https://www.altem.de/
Webseite mit XB2.NET und ausschließlich dynamischem Content in Form von in-memory-HTML: https://meldungen.altem.de/

Mitglied der XUG Osnabrück
stellv. Vorsitzender des Deutschsprachige Xbase-Entwickler e. V.

Benutzeravatar
AUGE_OHR
Marvin
Marvin
Beiträge: 11467
Registriert: Do, 16. Mär 2006 7:55
Wohnort: Hamburg

Re: V-Server von Hosteurope ... ein Erlebnisbericht ;-)

Beitrag von AUGE_OHR » So, 20. Feb 2011 22:36

Martin Altmann hat geschrieben:was meinst Du mit "ausgeben"?
kann ich nicht die Bildschirm "Ausgabe" per WAA "umleiten" ?
Martin Altmann hat geschrieben:Du schreibst doch selber den HTML-Code. Entweder fragst Du die Sprache ab, indem Du in der Einstellung des genutzten Clients entsprechend prüfst, welche Sprache dort an erster Stelle gewünscht wird, oder Du lässt den Nutzer das selber auswählen (was eindeutig die bessere Variante ist!!!).
Und dann gibst Du entsprechend der gewählten Sprache die passenden Seiten zurück.
ne ne ne ... ich will nur die Datenbank haben.
gruss by OHR
Jimmy

Benutzeravatar
Martin Altmann
Foren-Administrator
Foren-Administrator
Beiträge: 14534
Registriert: Fr, 23. Sep 2005 4:58
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: V-Server von Hosteurope ... ein Erlebnisbericht ;-)

Beitrag von Martin Altmann » So, 20. Feb 2011 22:45

:?:
Ich glaube, Du hast das Prinzip des WAA nicht verstanden, oder?
Der WAA ist einfach "nur" ein Bindeglied zwischen dem Webserver (der aber nur HTML-code bzw. php oder java versteht) und Deinen Datenbanken. An den Client musst Du HTML-Seiten (gerne auch mit enthaltenem Javascript) ausgeben.

Viele Grüße,
Martin
:grommit:
Webseite mit XB2.NET und ausschließlich statischem Content in Form von HTML-Dateien: https://www.altem.de/
Webseite mit XB2.NET und ausschließlich dynamischem Content in Form von in-memory-HTML: https://meldungen.altem.de/

Mitglied der XUG Osnabrück
stellv. Vorsitzender des Deutschsprachige Xbase-Entwickler e. V.

Benutzeravatar
AUGE_OHR
Marvin
Marvin
Beiträge: 11467
Registriert: Do, 16. Mär 2006 7:55
Wohnort: Hamburg

Re: V-Server von Hosteurope ... ein Erlebnisbericht ;-)

Beitrag von AUGE_OHR » So, 20. Feb 2011 22:51

Martin Altmann hat geschrieben: Ich glaube, Du hast das Prinzip des WAA nicht verstanden, oder?
Der WAA ist einfach "nur" ein Bindeglied zwischen dem Webserver (der aber nur HTML-code bzw. php oder java versteht) und Deinen Datenbanken. An den Client musst Du HTML-Seiten (gerne auch mit enthaltenem Javascript) ausgeben.
hm ... HTML kann ich aber nicht ...
verwechsle ich jetzt WAA mit Xb2Net ?
gruss by OHR
Jimmy

Benutzeravatar
Martin Altmann
Foren-Administrator
Foren-Administrator
Beiträge: 14534
Registriert: Fr, 23. Sep 2005 4:58
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: V-Server von Hosteurope ... ein Erlebnisbericht ;-)

Beitrag von Martin Altmann » So, 20. Feb 2011 23:06

Nö - da ist es auch nichts "anders" - zumindest nicht, was das anbelangt, das "hinten rauskommen soll".

Viele Grüße,
Martin
:grommit:
Webseite mit XB2.NET und ausschließlich statischem Content in Form von HTML-Dateien: https://www.altem.de/
Webseite mit XB2.NET und ausschließlich dynamischem Content in Form von in-memory-HTML: https://meldungen.altem.de/

Mitglied der XUG Osnabrück
stellv. Vorsitzender des Deutschsprachige Xbase-Entwickler e. V.

Benutzeravatar
AUGE_OHR
Marvin
Marvin
Beiträge: 11467
Registriert: Do, 16. Mär 2006 7:55
Wohnort: Hamburg

Re: V-Server von Hosteurope ... ein Erlebnisbericht ;-)

Beitrag von AUGE_OHR » So, 20. Feb 2011 23:45

ok jetzt habe ich es : http://www.windev.com/
mit WEBDEV hat man ja eine IDE die PHP code generieren kann
gruss by OHR
Jimmy

Benutzeravatar
Martin Altmann
Foren-Administrator
Foren-Administrator
Beiträge: 14534
Registriert: Fr, 23. Sep 2005 4:58
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: V-Server von Hosteurope ... ein Erlebnisbericht ;-)

Beitrag von Martin Altmann » Mo, 21. Feb 2011 8:12

Yup - damit brauchst Du dann aber auch keinen WAA.
Und Du hast auch keine "Fenster", wie Du das mit dem WAA bzw. XB2.NET verstanden hast.
Auch WebDAV schreibt "nur" etwas, das von einem Webserver interpretiert werden kann. Also auch nur HTML bzw. php oder Javascript.

Viele Grüße,
Martin
:grommit:
Webseite mit XB2.NET und ausschließlich statischem Content in Form von HTML-Dateien: https://www.altem.de/
Webseite mit XB2.NET und ausschließlich dynamischem Content in Form von in-memory-HTML: https://meldungen.altem.de/

Mitglied der XUG Osnabrück
stellv. Vorsitzender des Deutschsprachige Xbase-Entwickler e. V.

Benutzeravatar
urbi
Rekursionen-Architekt
Rekursionen-Architekt
Beiträge: 142
Registriert: So, 26. Mär 2006 18:47
Wohnort: 76185 Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: V-Server von Hosteurope ... ein Erlebnisbericht ;-)

Beitrag von urbi » Mo, 21. Feb 2011 10:59

Hallo guten Tag Jimmy,

WAA läuft auf jedem V-Server mit BS Windows

siehe http://www.pplshop.de seit 2 Jahren problemlos online
oder http://www.wintfs.de

Gruß
Rainer
urbi

Benutzeravatar
brandelh
Foren-Moderator
Foren-Moderator
Beiträge: 14587
Registriert: Mo, 23. Jan 2006 20:54
Wohnort: Germersheim
Kontaktdaten:

Re: V-Server von Hosteurope ... ein Erlebnisbericht ;-)

Beitrag von brandelh » Mi, 27. Apr 2011 8:33

Hi,

vor einigen Tagen viel mir auf, dass eines meiner CGI Programme beim Versuch neu zu indizieren abschmiert. 5999 ...
Seltsam, das lief doch schon mal auf dem V-Server und immer noch auf den anderen Rechnern.
Die Untersuchung brachte zu Tage, dass viele ...TMP Dateien im Zielverzeichis zu finden waren.
Mit dem PLEX kann ich nun die Verzeichnisrechte ansehen, das ging bei der Einrichtung noch nicht ... oder habe ich es nur übersehen :?

Auf jeden Fall ist eine neue Version installiert worden und siehe da ... INET-User:
  • Lesen erlaubt,
  • Schreiben erlaubt,
  • Ändern ... NICHT erlaubt :oops: wo gibt es denn so was ...
Nachdem ich auch Ändern erlaubt habe geht es wieder ...
Gruß
Hubert

Benutzeravatar
brandelh
Foren-Moderator
Foren-Moderator
Beiträge: 14587
Registriert: Mo, 23. Jan 2006 20:54
Wohnort: Germersheim
Kontaktdaten:

Re: V-Server von Hosteurope ... ein Erlebnisbericht ;-)

Beitrag von brandelh » Di, 23. Apr 2013 14:56

Das Freischalten der EXE geht im IIS 7 (Server 2008) an anderer Stelle ...
ServerEinstellung-FreigabeFürEXE.PNG
ServerEinstellung-FreigabeFürEXE.PNG (87.95 KiB) 3429 mal betrachtet
Möglicherweise sind die Einstellungen in V-Servern auch eine Ebene tiefer möglich, aber man braucht dieses Menü.

PS: für den </CXP> braucht man dies nicht, den dort wird wohl ein "FastCGI handler" für </CXP> Seiten installiert.
Dies ist auf jeden Fall sicherer - wahrscheinlich auch Resourcen schonender - als CGI-EXE Programme, insbesondere weil man nicht nur EXE freigeben kann.
Gruß
Hubert

Antworten