WAA via Xbase++ und PHP

Vom Front-End bis SOAP.

Moderator: Moderatoren

WAA via Xbase++ und PHP

Beitragvon xdragon2009 » So, 02. Mär 2014 17:43

Hi,

kann man den WAA via Xbase++ auch mit PHP verwenden oder geht das nur mit HTML?

Grüße Thomas
xdragon2009
Cut&Paste-Entwickler
Cut&Paste-Entwickler
 
Beiträge: 21
Registriert: So, 02. Mär 2014 17:36

Re: WAA via Xbase++ und PHP

Beitragvon Rudolf » Mo, 03. Mär 2014 15:10

Hallo Thomas,
WAA kann kein PHP interpretieren, aber ich rufe PHP Scripts von Xbase++ aus auf einem Linux Server auf und verwende das Ergebnis in meinem XB2NET Webinterface. Für bestimmte Anwendungen generiere ich dynamisch ein PHP Script, lade es auf den Server und führe es dann aus. Ist zwar nicht sehr schnell, aber funktioniert zuverlässig.
Grüße
Rudolf
Benutzeravatar
Rudolf
Programmier-Gott
Programmier-Gott
 
Beiträge: 1265
Registriert: Di, 03. Jan 2006 0:03
Wohnort: Salzburg/Österreich

Re: WAA via Xbase++ und PHP

Beitragvon Armin » Mo, 03. Mär 2014 17:31

Hallo Thomas,

wie meinst Du das? PHP und WAA werden auf dem Server ausgeführt...
Aus dem HTML kann man auch requests an einen Server mit php stellen (auch cross-domain z.B. per jsonp).
Auf dem Client dann alles mit Javascript gemischt und aufbereitet ergibt das HTML...

Ob ich jetzt per WAA Javascriptcode an den Client schicke und diesen ausführe und dabei erst mal noch einen PHP-Server ansteuere um danach erst das HTML zu zeigen... das kann man alles machen - was willst Du genau?

Gruß, Armin
Benutzeravatar
Armin
Rekursionen-Architekt
Rekursionen-Architekt
 
Beiträge: 361
Registriert: Mo, 26. Sep 2005 12:09
Wohnort: 75331 Engelsbrand

Re: WAA via Xbase++ und PHP

Beitragvon brandelh » Mo, 03. Mär 2014 20:02

wobei die direkte Verarbeitung in der aktuellen EXE sicher schneller ist, wenn man es machen kann ;-)

Mit loadFromUrl() kann man aus seinem Programm heraus auch andere Websiten ausführen, das könnte auch ein PHP Script auf einem entfernten Server sein.
Die Rückgabe (meist HTML, aber auch XML oder anderes) kann man dann selbst verarbeiten und an den Abfragenden zurück senden.
Allerdings sollte die Antwort deines Programmes auf eine Browseranfrage nicht mehrere Sekunden dauern, sonst könnte es zu timeouts kommen.
Gruß
Hubert
Benutzeravatar
brandelh
Foren-Moderator
Foren-Moderator
 
Beiträge: 13498
Registriert: Mo, 23. Jan 2006 21:54
Wohnort: Germersheim

Re: WAA via Xbase++ und PHP

Beitragvon Armin » Di, 04. Mär 2014 11:23

Hallo Hubert,

wenn Du mit loadFromUrl() arbeitest, dann kommt eine komplette Webseite an, die erst noch zerlegt werden muss.

Ich glaube auch nicht, dass die Verarbeitung in der EXE (XBase) wirklich schneller ist als Javascript. Javascript wird in den modernen Browsern unglaublich schnell ausgeführt.
Außerdem kann man beide Anfragen gleichzeitig losschicken:
HTML/Javascript startet Anfrage an PHP-Server und an WAA-Server gleichzeitig und wartet bis beide ein Ergebnis geliefert haben. Dann wird das zusammengebaut. Javascript eignet sich für asynchrone Vorgänge.

Grüße, Armin
Benutzeravatar
Armin
Rekursionen-Architekt
Rekursionen-Architekt
 
Beiträge: 361
Registriert: Mo, 26. Sep 2005 12:09
Wohnort: 75331 Engelsbrand

Re: WAA via Xbase++ und PHP

Beitragvon brandelh » Di, 04. Mär 2014 11:30

Ich meinte den Fall, dass ein WAA oder CGI Programm auf Server1 Infos von Server2 braucht, die dort z.B. ein PHP Script zur Verfügung stellt.
Die eigene Anwendung holt sich also die Infos mit LoadFromURL(), das kann eine Website mit Infos z.B. IP-Adresse sein oder auch ein SOAP Umschlag (denke ich mal, letzteres habe ich noch nicht gemacht.)
Mit diesen Infos baut dann das WAA Programm die HTML Antwort für den Browser auf, der Sinn dahinter ist zu verstecken von wo man seine Infos bekommt ;-)
Da JavaScript im Browser läuft kann man sehen und eventuell manipulieren was abläuft - falls es nicht komplett vom Browser / NoScript blockiert wird.
Alles was auf dem SERVER läuft ist nicht so leicht auszuspionieren - zumindest für normale Web User 8)

Natürlich kann der WAA aber auch eine HTML Seite zurückgeben, die ihrerseits Verweise (auch als Javascript) auf externe PHP / HTML / etc. Resourcen enthält.
Kommt halt darauf an was man will.
Gruß
Hubert
Benutzeravatar
brandelh
Foren-Moderator
Foren-Moderator
 
Beiträge: 13498
Registriert: Mo, 23. Jan 2006 21:54
Wohnort: Germersheim

Re: WAA via Xbase++ und PHP

Beitragvon Armin » Di, 04. Mär 2014 11:47

Hallo Hubert,

wenn Du den PHP-Aufruf verstecken willst, dann ist es natürlich aus dem EXE (WAA) sicherer.
Man kann Javascript z.B. durch einen sogenannten Obfuscater schicken - das was dabei herauskommt ist sehr unleserlich und auch nicht wirklich leicht wieder herzustellen.

Grüße, Armin
Benutzeravatar
Armin
Rekursionen-Architekt
Rekursionen-Architekt
 
Beiträge: 361
Registriert: Mo, 26. Sep 2005 12:09
Wohnort: 75331 Engelsbrand

Re: WAA via Xbase++ und PHP

Beitragvon brandelh » Di, 04. Mär 2014 12:34

Da ich JavaScript nie gelernt habe (nur einige Funktionen abgeschrieben) brauche ich den "Obfuscater" nicht um es nicht zu verstehen ;-)

Es kommt halt wirklich darauf an was man braucht und bekommt (oft muss man ja aus der Rückgabe erst das gewünschte Ergebnis zusammenbauen).
Je nach Ziel und Quelle ist dann das eine besser als das andere ...
Gruß
Hubert
Benutzeravatar
brandelh
Foren-Moderator
Foren-Moderator
 
Beiträge: 13498
Registriert: Mo, 23. Jan 2006 21:54
Wohnort: Germersheim

Re: WAA via Xbase++ und PHP

Beitragvon Koverhage » Di, 04. Mär 2014 14:17

Bei den Seiten die ich kenne und eine (Xbase++) EXE benutzt wird, klappt das
mit JavaScript ganz gut ;-)
Gruß
Klaus
Benutzeravatar
Koverhage
Der Entwickler von "Deep Thought"
Der Entwickler von "Deep Thought"
 
Beiträge: 1908
Registriert: Fr, 23. Dez 2005 9:00
Wohnort: Aalen

Re: WAA via Xbase++ und PHP

Beitragvon Jan » Di, 04. Mär 2014 14:26

Ihr diskutiert euch hier die Köpfe heiß, und der Thread-Eröffner hat sich seit seinem Posting noch nicht ein mal im Forum blicken lassen ...

Jan
Mitglied der XUG Osnabrück
Mitglied der XUG Berlin/Brandenburg
Vorsitzender des Deutschsprachige Xbase-Entwickler e. V.
Benutzeravatar
Jan
Foren-Administrator
Foren-Administrator
 
Beiträge: 11895
Registriert: Fr, 23. Sep 2005 18:23
Wohnort: 49328 Melle

Re: WAA via Xbase++ und PHP

Beitragvon xdragon2009 » Di, 04. Mär 2014 15:18

Danke euch allen für eure Antworten.

Meine Grundüberlegung war, endweder PHP mit MySQL oder eben Xbase++ mit DBF, WAA und HRF zu verwenden. HRF ist ja imprinzip nur HTML. Daher meine Frage, ob es auch mit PHP geht, da PHP mehr Möglichkeiten bieten. Irgendwie bin ich noch unschlüssig welchen Weg ist bestreiten soll (PHP/MySQL oder Xbase/WAA).

Bei dem Projekt handelt es sich um eine Auftragsverwaltung wo später auch ein Online-Shop angebunden werden soll.
xdragon2009
Cut&Paste-Entwickler
Cut&Paste-Entwickler
 
Beiträge: 21
Registriert: So, 02. Mär 2014 17:36

Re: WAA via Xbase++ und PHP

Beitragvon brandelh » Di, 04. Mär 2014 15:39

PHP / MySQL wird auf (fast) jedem billigen Linux Host laufen, für mehr Trafik kann man dann einfach den leistungsfähigeren Server mieten. Das ist Standard.
Wenn du dich damit gut auskennst ( PHP kann mehr als ...) und du keinen zwingenden Grund für XBase++ hast, kann die Wahl nur auf PHP/MySQL fallen.

ICH nutze Xbase++ CGI Exe, weil ich mich bei Xbase++ gut auskenne und keine Lust mehr habe PHP zu lernen ;-)
Ein anderer Grund der für Xbase++ spricht, wäre eine nötige Anbindung an andere Xbase++ DBF Dateien ... ansonsten hat man mit CGI-EXE und WAA nur Nachteile:
Man benötigt einen Windows Server mit ADMIN Rechten (also Root oder V-Server), das ist immer teurer und auch aufwändiger als ein Standard Webserver.
Als letzter Grund könnte die mögliche Integration über XB2.NET sein, damit kann man die Xbase++ logik direkt in einen WebServer (Software) schreiben.
Die nötige Hardware bleibt aber die Gleiche.

Ich könnte auch BasicToPHP ( http://www.basictophp.com ) nutzen, aber das mit den Xbase++ EXE läuft und umstellen macht viel Arbeit ...

PS: Als ich mich vor Jahren mit PHP beschäftigt habe, war mein erstes Buch voll von Beispielen die der SQL injection Tür und Tor geöffnet haben.
Von Objekten war noch nicht die Rede und insgesamt fand ich das alles etwas seltsam. Mit meinen CGI-EXE von PowerBasic und Xbase++ kenne ich mich gut aus, habe dynamische Strings und meine Zugriffe laufen immer über Variablen. Ich habe aber auch nicht die Datenmengen die einen MySQL Server benötigen würden.

Eine komerzielle Auftragsverwaltung im Internet ist da ein anderes Kaliber !
Gruß
Hubert
Benutzeravatar
brandelh
Foren-Moderator
Foren-Moderator
 
Beiträge: 13498
Registriert: Mo, 23. Jan 2006 21:54
Wohnort: Germersheim

Re: WAA via Xbase++ und PHP

Beitragvon xdragon2009 » Di, 04. Mär 2014 15:49

Hallo Hubert,
ich glaube das ist auch mehr Geschmackssache, welchen Weg man geht. Beides hat seine Vor- und Nachteile. Die Entscheidung ist nur das schwere ;-). Auf der einen Seite würde es mir mit Xbase+ besser gefallen, aber auf der anderen Seite wird PHP eine bessere Zukunft haben (denke ich).
xdragon2009
Cut&Paste-Entwickler
Cut&Paste-Entwickler
 
Beiträge: 21
Registriert: So, 02. Mär 2014 17:36

Re: WAA via Xbase++ und PHP

Beitragvon Armin » Di, 04. Mär 2014 15:57

Hallo Thomas,

das HRF gibt es auch so ähnlich in php (DOM-Funktionen).
Für mich ist das entscheidenste Problem, dass Xbase/WAA keine durchgängige UTF8 Unterstützung bietet. Ein HTTP-Request ist immer UTF8 - das muss dann erst in ANSI umgewandelt werden - ebenso die Antwort und in dbf ist ja auch nur ANSI speicherbar.
Dass der WAA nur auf Windows läuft finde ich jetzt nicht so schlimm - es handelt sich ja nur um den Server...
Ich habe schon beides programmiert.
Der größte Vorteil mE von WAA - es wird nicht gehackt, weil es fast niemand benutzt. Ein php-Programm musst Du dermaßen absichern - und dann auch noch MySQL im Hintergrund... so richtig dicht geht das fast nicht...

Hast Du mit Xbase bereits Erfahrungen?

Gruß, Armin
Benutzeravatar
Armin
Rekursionen-Architekt
Rekursionen-Architekt
 
Beiträge: 361
Registriert: Mo, 26. Sep 2005 12:09
Wohnort: 75331 Engelsbrand

Re: WAA via Xbase++ und PHP

Beitragvon xdragon2009 » Di, 04. Mär 2014 16:09

Hallo Armin,
In Xbase++ kenne ich mich recht gut aus, in PHP und MySQL habe ich nur Grundkenntnisse und müsste mich da reinarbeiten. Das mit der Sicherheit vor Hackern finde ich auch wichtig und sollte man nicht vernachlässigen. Da hat man in Xbase++ wohl einen entscheidenden Vorteil.

Hast du Live etwas laufen, was ich mir mal anschauen könnte? :-)
xdragon2009
Cut&Paste-Entwickler
Cut&Paste-Entwickler
 
Beiträge: 21
Registriert: So, 02. Mär 2014 17:36

Re: WAA via Xbase++ und PHP

Beitragvon brandelh » Di, 04. Mär 2014 16:36

Der Vorteil bezieht sich auf "ungewöhnliche Umgebung" ... nicht aber auf "Fehler in der Logik" ;-)

Ich musste auch schon feststellen, dass ein vergessenes OTHERWISE jedem Tür und Tore öffnet ;-)
Gruß
Hubert
Benutzeravatar
brandelh
Foren-Moderator
Foren-Moderator
 
Beiträge: 13498
Registriert: Mo, 23. Jan 2006 21:54
Wohnort: Germersheim

Re: WAA via Xbase++ und PHP

Beitragvon Armin » Mi, 05. Mär 2014 11:06

Hallo Thomas,

ja, ich habe einen WAA-Server am Laufen. Ist aber eine Intranet-Anwendung, d.h. das kannst Du so nicht anschauen.
Aber das was man sieht ist ja sowieso HTML/CSS.
Im Regelfall liegen die HTML-Dateien als Vorlagen (Templates) auf dem Server und werden vom WAA per HRF ausgefüllt. Das funktioniert sehr gut und hat den Vorteil, dass die Templates stylebar sind.
Mittlerweile benutze ich viel HTTP-Requests, so dass die Seiten auch schön dynamisch sind. Hierzu eignet sich auch jQuery. Das macht auf jeden Fall die Browserinkompatibilitäten weg - gibt es leider trotz HTML5 und dank Microsoft immer noch ziemlich viele.

Ich kann Dir hier gerne Codeschnipsel zeigen - hier im Forum müsste auch die Login-Prozedur von mir rumliegen.

Grüße, Armin
Benutzeravatar
Armin
Rekursionen-Architekt
Rekursionen-Architekt
 
Beiträge: 361
Registriert: Mo, 26. Sep 2005 12:09
Wohnort: 75331 Engelsbrand

Re: WAA via Xbase++ und PHP

Beitragvon xdragon2009 » Fr, 07. Mär 2014 10:54

Habe mich jetzt für Xbase++ mit HRF und WAA entschieden :-).
xdragon2009
Cut&Paste-Entwickler
Cut&Paste-Entwickler
 
Beiträge: 21
Registriert: So, 02. Mär 2014 17:36

Re: WAA via Xbase++ und PHP

Beitragvon Armin » Fr, 07. Mär 2014 14:36

dann melde dich wenn du Fragen hast - ist mein Spezialgebiet
Benutzeravatar
Armin
Rekursionen-Architekt
Rekursionen-Architekt
 
Beiträge: 361
Registriert: Mo, 26. Sep 2005 12:09
Wohnort: 75331 Engelsbrand


Zurück zu Web

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste