Prinzipielle Frage zur Vorgehensweise

Vom Front-End bis SOAP.

Moderator: Moderatoren

Prinzipielle Frage zur Vorgehensweise

Beitragvon Jan » Mo, 27. Jul 2015 9:34

In meiner vorigen Frage habe ich ja das Problem des Content Type geschildert. Das Problem könnte aber eventuell noch viel tiefer reichen.

Der Punkt ist: Ich greife auf Daten einer Online-Datenbank zu. Bislang lese ich nur, und das klappt per LoadFromUrl wunderbar. Nun möchte ich das erweitern, so das ich auch in die Datenbank schreiben kann. Das scheitert aber an der mangelnden Unterstützung von LoadFromUrl für die Angabe des Content Type. Dabei fällt mir auf, das die betreffende API-Schnittstelle außer GET und POST auch noch HEAD und DELETE unterstützt. Und auch teilweise benötigt. Da bin ich dann aber mit LoadFromUrl komplett aufgeschmissen. Denn sowohl die Version von Alaska als auch die von Phil unterstützen nur GET und POST.

Was also kann ich da jetzt machen? Die Lese-Geschichte würde ich erstmal so stehen lassen. Die läuft schnell und stabil. Aber für den Rest benötige eindeutig und dringend ich eine andere Lösung. Was kann ich da machen?

Jan
Mitglied der XUG Osnabrück
Mitglied der XUG Berlin/Brandenburg
Vorsitzender des Deutschsprachige Xbase-Entwickler e. V.
Benutzeravatar
Jan
Foren-Administrator
Foren-Administrator
 
Beiträge: 11895
Registriert: Fr, 23. Sep 2005 18:23
Wohnort: 49328 Melle

Re: Prinzipielle Frage zur Vorgehensweise

Beitragvon Martin Altmann » Mo, 27. Jul 2015 9:58

Xb2.NET :!:
:grommit:
Webseite mit XB2.NET und ausschließlich statischem Content in Form von HTML-Dateien: http://www.altem.de/
Webseite mit XB2.NET und ausschließlich dynamischem Content in Form von in-memory-HTML: http://meldungen.altem.de/

Mitglied der XUG Osnabrück
stellv. Vorsitzender des Deutschsprachige Xbase-Entwickler e. V.
Benutzeravatar
Martin Altmann
Foren-Administrator
Foren-Administrator
 
Beiträge: 13236
Registriert: Fr, 23. Sep 2005 4:58
Wohnort: Berlin

Re: Prinzipielle Frage zur Vorgehensweise

Beitragvon Werner_Bayern » Mo, 27. Jul 2015 10:43

oder Marshallsoft CSC4XB, verwenden wir für solche Dinge seit einigen Monaten, damit kannst Du im Prinzip alles machen. Post, get, ftp, Mail etc. Baut auf Winsocket auf, also TCP/IP und UDP.

Wir machen damit Filetransfer über http Port 80, SMS-Versand, Kommunikation mit WEB-Server (php) etc., läuft ganz gut. Damit kannst Du auch Deine ganzen Header (Content Type) etc. - Dinge machen.

Gibt’s eine kostenlose Demo-Vollversion.
es grüßt euch

Werner
Benutzeravatar
Werner_Bayern
Programmier-Gott
Programmier-Gott
 
Beiträge: 1235
Registriert: Sa, 30. Jan 2010 23:58
Wohnort: Niederbayern


Zurück zu Web

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast