Effektivität von TopDown

Moderator: Moderatoren

Effektivität von TopDown

Beitragvon GHard » Mi, 24. Aug 2011 10:35

Hi,

wer von euch nutzt eigentlich TopDown?
Die Demo von TopDown sieht ja ganz gut aus aber das soll eine Demo ja auch und deswegen interessiert es mich was ihr TopDown User eigentlich davon haltet.
Wie zufrieden seid ihr mit TD und dem TD FormDesigner?
Welche Vor- und Nachteile hat TD?

MfG

Gerhard
Benutzeravatar
GHard
Rookie
Rookie
 
Beiträge: 5
Registriert: So, 01. Mai 2011 15:40
Wohnort: Porta Westfalica

Re: Effektivität von TopDown

Beitragvon ramses » Fr, 02. Sep 2011 15:14

Hi Gerhard

die Demo sieht nicht nur gut aus, auch TopDown ist ein gutes Tool zum erstellen von neuen Apps. Im Form Designer solltest du regelmässig Speichern, da der in gewissen Fällen/Aktionen abstürzt. Wobei der FormDesigner von Alaska dies ja auch tut. Es sind viele gute Funktionen und ein App-Gerüst mit Menu vorhanden mit dem sich neue Apps schnell und problemlos erstellen lassen.

Vorteile:
- Schnelles Erstellen von Apps
- Viele Funktionen / Browser usw. getestet und einsatzbereit.
- gesamter Source-Code in Xbase verfügbar
- keine C- oder andere Objekte nötig
- kann ohne DLL's in eigene Projekte (EXE) eingebunden werden.

Nachteil:
- Für bestehende Apps ungeeignet, da die Optik der Funktionen sich von den üblichen unterscheidet
- Nur für neue Apps zu empfehlen




Dies natürlich nur MEINE Meinung

Gruss Carlo
ramses
1000 working lines a day
1000 working lines a day
 
Beiträge: 553
Registriert: Mi, 28. Jul 2010 17:16

Re: Effektivität von TopDown

Beitragvon peterdahlmann » So, 10. Feb 2013 19:34

Hm - habe mir Topdown mal genauer angesehen und getestet.
Insgesamt hat es mir eigentlich recht gut gefallen - aber es krankt wieder am Formdesigner.
Ich möchte ja nicht rumstänkern: aber der Designer ist mit Verlaub lieblos bis grauenhaft - etwa auf Xbase-Formdesigner-Niveau.

Neben den Fehlern: Kein Undo im Desinger, sehr unvollständige Ausrichtungsmöglichkeiten - aber mit der Chance die Controls schön durcheinanderzuwürfeln. Der Designer erwischt in der Lassofunktion auch schon mal nur jedes zweite Control (auch wenn alle die gleiche Größe haben) - das ist wohl abhängig von der Gridgröße.
Insgesamt ist es sehr nervig und zeitaufwändig z.B. eine Maske zu entwerfen und dann feinzujustieren. Da ist man dann geneigt doch lieber die Koordinaten manuell in den Eigenschaften zu klopfen.
Fazit: ich habe mich gewundert über die vielen lieblosen GUI-Eingabeformen, die man so unter xbase++ sieht. Mir ist jetzt klar warum - die machen halt sehr viel Arbeit mit den vorhandenen Tools. Ausserdem sieht es so aus, als würden viele Entwickler zwar mir dem Formdesigner loslegen - irgendwann dann aber nur noch den Source manuell weiterbearbeiten. Das wäre auch die Erklärung dafür dass man zwar viele GUI-Beispiele sieht, aber fast nichts was wirklich auch mit dem Formdesigner entwickelt wurde. Zumindest sind keine Quellen verfügbar.

Express++ hat mir recht gut gefallen, dort kontrolliert man mehr oder minder das Aussehen der Forms über den Code. Aber wenn's etwas ausgefeilter sein soll, so muss man viel mit Codeblöcken rumpopeln (finde die nicht wirklich sexy) und das bedeutet dann viel rumprobieren und Doku, Doku, Doku..

Also GUI-Entwicklung unter Xbase++ ist und bleibt ein sehr sehr zähes Geschäft - insbesondere für jemanden, der Delphi oder ähnliches gewöhnt ist. Man wundert sich, dass selbst elementarste Dinge nur mit hohem Aufwand zu realisieren sind. Aber für jemanden, der sich im Laufe der Jahre einen Fundus von Tools und Funktionen zurechtgelegt hat ist das wohl nur ein kleines Problem.
Benutzeravatar
peterdahlmann
Cut&Paste-Entwickler
Cut&Paste-Entwickler
 
Beiträge: 20
Registriert: Do, 20. Dez 2007 7:54
Wohnort: München


Zurück zu TopDown

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron