Das Forentreffen 2018 findet am 20./21. April in Dresden statt. Weitere Infos hier
Zur Homepage des Deutschsprachige Xbase-Entwickler e. V.
Xbase++-Wiki des Deutschsprachige Xbase-Entwickler e. V.

xpppdf

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Koverhage
Der Entwickler von "Deep Thought"
Der Entwickler von "Deep Thought"
Beiträge: 1953
Registriert: Fr, 23. Dez 2005 8:00
Wohnort: Aalen
Kontaktdaten:

xpppdf

Beitrag von Koverhage » Fr, 28. Feb 2014 9:15

ist wohl noch nicht für Xbase++ 2.0 CTP4 bzw. Xbase++ 2.0 generell
verfügbar ?
Gruß
Klaus

Benutzeravatar
brandelh
Foren-Moderator
Foren-Moderator
Beiträge: 13753
Registriert: Mo, 23. Jan 2006 20:54
Wohnort: Germersheim
Kontaktdaten:

Re: xpppdf

Beitrag von brandelh » Fr, 28. Feb 2014 9:21

Ich denke das kann nur der Autor beantworten ;-)
Gruß
Hubert

Benutzeravatar
Koverhage
Der Entwickler von "Deep Thought"
Der Entwickler von "Deep Thought"
Beiträge: 1953
Registriert: Fr, 23. Dez 2005 8:00
Wohnort: Aalen
Kontaktdaten:

Re: xpppdf

Beitrag von Koverhage » Fr, 28. Feb 2014 9:52

Kann ja sein, das jemand mit Xbase++ 2.0 arbeitet und auch xpppdf einsetzt.
Ich selbst besitze die Xbase++ 2.0 mangels Subscription nicht.
Gruß
Klaus

Benutzeravatar
Jan
Foren-Administrator
Foren-Administrator
Beiträge: 12224
Registriert: Fr, 23. Sep 2005 18:23
Wohnort: 49328 Melle
Kontaktdaten:

Re: xpppdf

Beitrag von Jan » Fr, 28. Feb 2014 9:57

Ich arbeite ja auch mit Edgars Klasse, habe sogar den Code dafür eingekauft, um die besser in meine Programme einbinden zu können.

Das Problem damit ist, das Debenu seine Funktionen auf Unicode umgestellt hat. Und Edgar dem nicht folgt/folgen kann. Er bleibt also eindeutig auf der 7er Version von QuickPDF stehen. Alles was von Debenu neu kommt, kann er nicht umsetzen. Einer der Gründe, warum ich gerade dabei bin, von GraPDF auf eine auf Huberts Klasse basierende Geschichte umzusteigen.

Jan
Mitglied der XUG Osnabrück
Mitglied der XUG Berlin/Brandenburg
Vorsitzender des Deutschsprachige Xbase-Entwickler e. V.

Benutzeravatar
brandelh
Foren-Moderator
Foren-Moderator
Beiträge: 13753
Registriert: Mo, 23. Jan 2006 20:54
Wohnort: Germersheim
Kontaktdaten:

Re: xpppdf

Beitrag von brandelh » Fr, 28. Feb 2014 10:05

Wenn dem so ist, hat Edgar die 9.x ff. verpennt ;-)

In der 8.x musste man auf manches auf UTF-8 umsetzen ... da habe ich auch mit gerödelt, aber möglich war das.
Ab der 9.x gibt es zu jeder Unicode Funktion auch eine Ansi Version, diese nutze ich bei der HBPrintPDF.

Also möglich wäre es schon 8)

PS: Hier zeigt sich aber auch der Nachteil der Xbase++ DLLs, jede dieser Zusatzbibliotheken muss man für jede Kompilerversion verfügbar halten.
Was für ein Mist !
XbZLib.DLL ... das muss ich demnächst so umstellen, dass ich den Quellcode direkt in meine Anwendung einbinde, das ewige DLL erzeugen geht mir auf den Wecker :badgrin:
Gruß
Hubert

Benutzeravatar
Koverhage
Der Entwickler von "Deep Thought"
Der Entwickler von "Deep Thought"
Beiträge: 1953
Registriert: Fr, 23. Dez 2005 8:00
Wohnort: Aalen
Kontaktdaten:

Re: xpppdf

Beitrag von Koverhage » Fr, 28. Feb 2014 10:14

ewige DLL erzeugen geht mir auf den Wecker
nachdem es im Schnitt so alle 5 Jahre eine neue Xbase++ Version gibt, kann das ewige ja nicht so schlimm sein ;-)
Die Beta Versionen zum Testen schließe ich hier mal aus :badgrin:
Gruß
Klaus

Benutzeravatar
Jan
Foren-Administrator
Foren-Administrator
Beiträge: 12224
Registriert: Fr, 23. Sep 2005 18:23
Wohnort: 49328 Melle
Kontaktdaten:

Re: xpppdf

Beitrag von Jan » Fr, 28. Feb 2014 10:41

brandelh hat geschrieben:PS: Hier zeigt sich aber auch der Nachteil der Xbase++ DLLs, jede dieser Zusatzbibliotheken muss man für jede Kompilerversion verfügbar halten.
Was für ein Mist !
Ja, kann ich Nachvollziehen. Aber wie gesagt, ich habe den Vorteil das ich Edgars Code habe. Den binde ich einfach in die entsprechenden Projekte mit ein, und dann ist es mir egal, welche Xbase++-Version das gerade ist - es passt immer.

Ich mag es nicht, da von irgendwelchen Softwarelieferanten abhängig zu sein. Wer weiß, wie lange der noch Lust darauf hat. Wann der seine dll auf eine aktuelle Xbase++-Version updatet. Was auch immer.

Abgesehen davon ist das Problem ja nicht nur auf Xbase++ beschränkt. Wie viele .NET-Versionen hast Du auf Deinem Rechner installiert? Mind. doch 1.1, 2.0, 3.n, 4.n. Weil jedes popelige .NET-Programm seine Version braucht, und prompt darfst Du Dir megabyteweise Software installieren. Und natürlich über Windows Update auch aktuell halten. Was gerade bei .NET nicht einfach ist, die Installer davon sind ja eher spröde und meckern gerne mal sehr kryptisch an irgendwelchen Sachen rum.

Jan
Mitglied der XUG Osnabrück
Mitglied der XUG Berlin/Brandenburg
Vorsitzender des Deutschsprachige Xbase-Entwickler e. V.

Benutzeravatar
brandelh
Foren-Moderator
Foren-Moderator
Beiträge: 13753
Registriert: Mo, 23. Jan 2006 20:54
Wohnort: Germersheim
Kontaktdaten:

Re: xpppdf

Beitrag von brandelh » Fr, 28. Feb 2014 10:54

Und auf MSDN finde ich in letzter Zeit nur noch Infos für die .NET Versionen ... ich will aber die alte WinAPI Schnittstelle :banghead:
Gruß
Hubert

Antworten