Das Forentreffen 2018 findet am 20./21. April in Dresden statt. Weitere Infos hier
Zur Homepage des Deutschsprachige Xbase-Entwickler e. V.
Xbase++-Wiki des Deutschsprachige Xbase-Entwickler e. V.

Frax-Bedienung durch den Endanwender

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Werner_Bayern
Programmier-Gott
Programmier-Gott
Beiträge: 1292
Registriert: Sa, 30. Jan 2010 22:58
Wohnort: Niederbayern

Frax-Bedienung durch den Endanwender

Beitrag von Werner_Bayern » Di, 17. Dez 2013 20:11

Servus,

wie macht ihr das? Öffne vorher alle entsprechenden dbfs, und dann folgendes:

Code: Alles auswählen

oFrax := frReportManager():new()
oFrax:SetTitle("Reportdesigner")
oFrax:SetWorkArea("Serie", select("serie"), .f.)
oFrax:SetWorkArea("Etikett", select("etikett"), .f.)
oFrax:SetWorkArea("Adressen", select("adressen"), .f.)
oFrax:SetWorkArea("Artikel", select("art"), .f.)
oFrax:DesignReport()
oFrax:DestroyFR()
dbcloseall()
Funktioniert soweit auch, aber, wie schon im vorherigen Beitrag, der Endanwender möchte jetzt z. B. einen einfachen Filter setzen:

Nur alle Adressen mit PLZ >= 50000. Oder Artikel VK < 25,--.
es grüßt euch

Werner

Benutzeravatar
Lewi
1000 working lines a day
1000 working lines a day
Beiträge: 780
Registriert: Di, 07. Feb 2006 14:10
Wohnort: Hamburg

Re: Frax-Bedienung durch den Endanwender

Beitrag von Lewi » Di, 17. Dez 2013 20:49

In dem der Anwender erst einen Filter setzt und dann druckt.
Den Filter könntest Du über einen Dialog abfragen, dann intern den Filter auf die DB aktivieren (DbSetFilter, oder Index-Filter) und danach den Report aufrufen.

Benutzeravatar
Werner_Bayern
Programmier-Gott
Programmier-Gott
Beiträge: 1292
Registriert: Sa, 30. Jan 2010 22:58
Wohnort: Niederbayern

Re: Frax-Bedienung durch den Endanwender

Beitrag von Werner_Bayern » Di, 17. Dez 2013 20:58

Danke, werde ich testen.
Kann ich den eingegebenen Filter zur Reportdatei (fr3) speichern, oder muss er den dann immer neu eingeben?
es grüßt euch

Werner

Benutzeravatar
Lewi
1000 working lines a day
1000 working lines a day
Beiträge: 780
Registriert: Di, 07. Feb 2006 14:10
Wohnort: Hamburg

Re: Frax-Bedienung durch den Endanwender

Beitrag von Lewi » Di, 17. Dez 2013 21:01

FRAX selbst kann keinen Filter speichern. Eine Speicherung des Filters (Filter-Variablenwerte) müsste in diesem Fall selbst vorgenommen werden.

Benutzeravatar
Koverhage
Der Entwickler von "Deep Thought"
Der Entwickler von "Deep Thought"
Beiträge: 1963
Registriert: Fr, 23. Dez 2005 8:00
Wohnort: Aalen
Kontaktdaten:

Re: Frax-Bedienung durch den Endanwender

Beitrag von Koverhage » Mi, 18. Dez 2013 7:55

Werner,

je nachdem was Du machst, Filter setzen, oder Scope, FRAX sieht nur die Sätze, die durch die gesetzte Bedingung sichtbar sind.

oFrax:SetWorkArea("Artikel", select("art"), .f.)

// Hier müsste jetzt die Auswahl für den Endanwender kommen.

oFrax:DesignReport()
Gruß
Klaus

Benutzeravatar
Werner_Bayern
Programmier-Gott
Programmier-Gott
Beiträge: 1292
Registriert: Sa, 30. Jan 2010 22:58
Wohnort: Niederbayern

Re: Frax-Bedienung durch den Endanwender

Beitrag von Werner_Bayern » Mi, 18. Dez 2013 17:33

Servus Klaus,

das ist ein guter Lösungsansatz, so werde ich das machen. Danke.

Dann speichere ich seine Eingaben auf Wunsch ab, somit kann er sich beliebig viele Filterbedingungen vorbereiten und seine Listen dazu selbst gestalten.
es grüßt euch

Werner

Antworten