Clipper 5.2e App Dos 6.22 TCP/IP VM-Virtual Box

Alles was nicht wirklich Programmierung ist, aber auch nicht Plaudereien im Raucherraum

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Eckhard Sallermann
UDF-Programmierer
UDF-Programmierer
Beiträge: 88
Registriert: Fr, 29. Jun 2007 13:32
Wohnort: 33330 Gütersloh
Kontaktdaten:

Clipper 5.2e App Dos 6.22 TCP/IP VM-Virtual Box

Beitrag von Eckhard Sallermann » Fr, 06. Dez 2013 7:40

Moin moin,

Mal ne Frage, ich habe eine VM-Virtual-Box für Dos, darauf DOS 6.22 und den MS-Client für DOS TCP-IP installiert.
Soweit gut, ich kann auch auf ein Share eines Windows 2008rs zugreifen.
Wenn ich dann die Clipper-App starte bricht die Ap nach dem Öffnen von ca. 50 Dateien ( DBF+CDX ) mit folgendem Fehler ab:

"Dos Error 55 Network Device no longer exists"

Ich finde einfach keine Lösung für das Problem, schaut mir aber irgendwie nach einem fehlendem Parameter aus.
Bevor ich jetzt hier alle INI-Dateien poste, erst mal schauen, ob jemand so etwas schon mal zum Laufen gebracht hat.

Gruß Ecki

Benutzeravatar
brandelh
Foren-Moderator
Foren-Moderator
Beiträge: 14547
Registriert: Mo, 23. Jan 2006 20:54
Wohnort: Germersheim
Kontaktdaten:

Re: Clipper 5.2e App Dos 6.22 TCP/IP VM-Virtual Box

Beitrag von brandelh » Fr, 06. Dez 2013 8:38

Hi,

ich vermute du machst einen "NET USE ... " für das Laufwerk. (NetBios over TCP/IP) ...
Ist denn der Zugriff z.B. über die cmd box nach dem Absturz deines Programmes weiter möglich ?

Es könnte sein, dass dir die filehandles ausgehen (SET FILES ...) ... wieviele Selectbereiche waren denn unter Clipper 5.2e erlaubt ( das habe ich leider vergessen ...) ?
Meldet der Server Fehler ?
Gruß
Hubert

Benutzeravatar
Eckhard Sallermann
UDF-Programmierer
UDF-Programmierer
Beiträge: 88
Registriert: Fr, 29. Jun 2007 13:32
Wohnort: 33330 Gütersloh
Kontaktdaten:

Re: Clipper 5.2e App Dos 6.22 TCP/IP VM-Virtual Box

Beitrag von Eckhard Sallermann » Fr, 06. Dez 2013 9:27

Moin Hubert,

Exakt, wir benutzen REDIR, und dann üner net use . . . den Zugriff

An den Filehandles kann es nicht liegen, denn sonst würde die Errorlogdatei nicht erstellt werden können.
Nach dem Absturz ist die Freigabe immer noch verfügbar, ich kann auch direkt nach dem Absturz die App wieder starten, wobei es dann natürlich an der selben Stelle wieder zum Absturz kommt.
Netbios verwenden wir nicht, nur reines TCP
brandelh hat geschrieben:Hi,

ich vermute du machst einen "NET USE ... " für das Laufwerk. (NetBios over TCP/IP) ...
Ist denn der Zugriff z.B. über die cmd box nach dem Absturz deines Programmes weiter möglich ?

Es könnte sein, dass dir die filehandles ausgehen (SET FILES ...) ... wieviele Selectbereiche waren denn unter Clipper 5.2e erlaubt ( das habe ich leider vergessen ...) ?
Meldet der Server Fehler ?

Benutzeravatar
Eckhard Sallermann
UDF-Programmierer
UDF-Programmierer
Beiträge: 88
Registriert: Fr, 29. Jun 2007 13:32
Wohnort: 33330 Gütersloh
Kontaktdaten:

Re: Clipper 5.2e App Dos 6.22 TCP/IP VM-Virtual Box

Beitrag von Eckhard Sallermann » Fr, 06. Dez 2013 9:54

Ich habe irgendwie das Gefühl, dass in einer der Konfiguartionsdateien etwas fehlt.
Ich hänge hier mal einiges an Dateien an
Dateianhänge
TCPUTILS.INI
(233 Bytes) 103-mal heruntergeladen
SYSTEM.INI
(494 Bytes) 91-mal heruntergeladen
PROTOCOL.INI
(470 Bytes) 105-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
Eckhard Sallermann
UDF-Programmierer
UDF-Programmierer
Beiträge: 88
Registriert: Fr, 29. Jun 2007 13:32
Wohnort: 33330 Gütersloh
Kontaktdaten:

Re: Clipper 5.2e App Dos 6.22 TCP/IP VM-Virtual Box

Beitrag von Eckhard Sallermann » Fr, 06. Dez 2013 9:55

Autoexec.bat:

Code: Alles auswählen

C:\NET\net initialize
path C:\NET;C:\;C:\DOS\;C:\QEMM;
set comspec=c:\command.com
c:\qemm\loadhi /r:3 keyb gr
set knr=5127
set USERNAME=21
set clipper=//F:254 //E:0 //SWAPPATH:"C:\BURTEMP\" //TEMPPATH:"C:\BURTEMP\" 
C:\NET\netbind.com
C:\NET\umb.com
C:\NET\tcptsr.exe
C:\NET\tinyrfc.exe
C:\NET\nmtsr.exe
C:\NET\emsbfr.exe
C:\NET\net start

Config.sys:

Code: Alles auswählen

LASTDRIVE=Z
DEVICE=C:\DOS\SETVER.EXE
DEVICE=C:\QEMM\QEMM386.sys R:2 RAM ST:F
DOS=HIGH,UMB
FILES=254
BUFFERS=8
shell=c:\command.com c:\ /E:1024 /p
device=C:\NET\ifshlp.sys

Benutzeravatar
Eckhard Sallermann
UDF-Programmierer
UDF-Programmierer
Beiträge: 88
Registriert: Fr, 29. Jun 2007 13:32
Wohnort: 33330 Gütersloh
Kontaktdaten:

Re: Clipper 5.2e App Dos 6.22 TCP/IP VM-Virtual Box

Beitrag von Eckhard Sallermann » Fr, 06. Dez 2013 9:57

Noch ein Screenshot von den Netzwerkeinstellungen der VM
Dateianhänge
Unbenannt.JPG
Unbenannt.JPG (63.58 KiB) 4250 mal betrachtet

Benutzeravatar
Tom
Der Entwickler von "Deep Thought"
Der Entwickler von "Deep Thought"
Beiträge: 7287
Registriert: Do, 22. Sep 2005 23:11
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Clipper 5.2e App Dos 6.22 TCP/IP VM-Virtual Box

Beitrag von Tom » Fr, 06. Dez 2013 9:57

Ich weiß nicht, wie man Environment-Variablen für die VM setzt (vermutlich schlicht in der AUTOEXEC.BAT), aber im Zweifelsfall hülfe ein Batch, in dem z.B. vor dem eigentlichen Programmaufruf "SET CLIPPER=F150" gesetzt wird, um 150 geöffnete Dateien zu erlauben. Bei der Verwendung von Blinker gab es die Möglichkeit, in der LNK-Datei so etwas zu sagen: "BLINKER EXECUTABLE CLIPPER F150". Meiner Erinnerung nach ging das ähnlich auch mit RTLink. Clipper war/ist standardmäßig auf ein paar wenige Dutzend Dateien begrenzt.

Allerdings verweist der Fehler nach meinem Gefühl eher darauf, dass der Zugriff auf das Share eingeschlafen ist.
Herzlich,
Tom

Benutzeravatar
Eckhard Sallermann
UDF-Programmierer
UDF-Programmierer
Beiträge: 88
Registriert: Fr, 29. Jun 2007 13:32
Wohnort: 33330 Gütersloh
Kontaktdaten:

Re: Clipper 5.2e App Dos 6.22 TCP/IP VM-Virtual Box

Beitrag von Eckhard Sallermann » Fr, 06. Dez 2013 10:07

Hi Tom,

habe ich eingestellt, siehe meine autoexec.bat

Ach ja, unter WINXP läuft die App in einem DosFenster problemlos

Tom hat geschrieben:Ich weiß nicht, wie man Environment-Variablen für die VM setzt (vermutlich schlicht in der AUTOEXEC.BAT), aber im Zweifelsfall hülfe ein Batch, in dem z.B. vor dem eigentlichen Programmaufruf "SET CLIPPER=F150" gesetzt wird, um 150 geöffnete Dateien zu erlauben. Bei der Verwendung von Blinker gab es die Möglichkeit, in der LNK-Datei so etwas zu sagen: "BLINKER EXECUTABLE CLIPPER F150". Meiner Erinnerung nach ging das ähnlich auch mit RTLink. Clipper war/ist standardmäßig auf ein paar wenige Dutzend Dateien begrenzt.

Allerdings verweist der Fehler nach meinem Gefühl eher darauf, dass der Zugriff auf das Share eingeschlafen ist.

Benutzeravatar
Eckhard Sallermann
UDF-Programmierer
UDF-Programmierer
Beiträge: 88
Registriert: Fr, 29. Jun 2007 13:32
Wohnort: 33330 Gütersloh
Kontaktdaten:

Re: Clipper 5.2e App Dos 6.22 TCP/IP VM-Virtual Box

Beitrag von Eckhard Sallermann » Fr, 06. Dez 2013 13:01

Also wenn ich z.B. per XCOPY Daten von dieser Freigabe auf die lokale Festplatte der VM kopiere, das lüpt ohne Probleme, und das sind so einige Daten

Benutzeravatar
AUGE_OHR
Marvin
Marvin
Beiträge: 11424
Registriert: Do, 16. Mär 2006 7:55
Wohnort: Hamburg

Re: Clipper 5.2e App Dos 6.22 TCP/IP VM-Virtual Box

Beitrag von AUGE_OHR » Sa, 07. Dez 2013 0:01

Eckhard Sallermann hat geschrieben:Ach ja, unter WINXP läuft die App in einem DosFenster problemlos
dann installieren doch XP unter virtualBox und lasse deine Cl*pper Applikation laufen.
wenn man eine Win 7/8/8.1 PRO hat kann man alternative M$ virtualPC installieren.

das der "alte" DOS v8.22 TCP/IP Redirector überhaupt funktioniert ... bei den NW Clients hab SPX / IPX verwendet und da musste ich schon nach einer "passenden" Version suchen und ausprobieren bis die stabil lief :banghead:

was mir am Snapshot von VM (welche Version ?) auffällt : versuche mal eine 100mbit Netzwerkkarte statt 1000mbit.

p.s. nimm mal QEMM raus ...
gruss by OHR
Jimmy

Benutzeravatar
Rudolf
Programmier-Gott
Programmier-Gott
Beiträge: 1403
Registriert: Mo, 02. Jan 2006 23:03
Wohnort: Salzburg/Österreich
Kontaktdaten:

Re: Clipper 5.2e App Dos 6.22 TCP/IP VM-Virtual Box

Beitrag von Rudolf » Sa, 07. Dez 2013 8:44

Hallo,
ich mache es wie Jimmy vorgeschlagen, mit VirtualBox und einem XP, läuft problemlos.
Grüße
Rudolf

Benutzeravatar
BJelinek
Rekursionen-Architekt
Rekursionen-Architekt
Beiträge: 118
Registriert: Sa, 02. Jun 2012 20:57
Wohnort: 73257 Köngen

Re: Clipper 5.2e App Dos 6.22 TCP/IP VM-Virtual Box

Beitrag von BJelinek » Sa, 07. Dez 2013 14:59

Hallo,

unter DOS fehlt doch der Share befehlt in der autoexec.bat

LH SHARE.EXE /F:5100 /L:500
Gruß
Bernd

Benutzeravatar
Eckhard Sallermann
UDF-Programmierer
UDF-Programmierer
Beiträge: 88
Registriert: Fr, 29. Jun 2007 13:32
Wohnort: 33330 Gütersloh
Kontaktdaten:

Re: Clipper 5.2e App Dos 6.22 TCP/IP VM-Virtual Box

Beitrag von Eckhard Sallermann » Mo, 09. Dez 2013 7:45

Stimmt, wenn aber XP nicht installiert werden darf/soll ?
Rudolf hat geschrieben:Hallo,
ich mache es wie Jimmy vorgeschlagen, mit VirtualBox und einem XP, läuft problemlos.
Grüße
Rudolf

Benutzeravatar
Eckhard Sallermann
UDF-Programmierer
UDF-Programmierer
Beiträge: 88
Registriert: Fr, 29. Jun 2007 13:32
Wohnort: 33330 Gütersloh
Kontaktdaten:

Re: Clipper 5.2e App Dos 6.22 TCP/IP VM-Virtual Box

Beitrag von Eckhard Sallermann » Mo, 09. Dez 2013 7:48

Schon probiert,

bringt nix
BJelinek hat geschrieben:Hallo,

unter DOS fehlt doch der Share befehlt in der autoexec.bat

LH SHARE.EXE /F:5100 /L:500

Benutzeravatar
AUGE_OHR
Marvin
Marvin
Beiträge: 11424
Registriert: Do, 16. Mär 2006 7:55
Wohnort: Hamburg

Re: Clipper 5.2e App Dos 6.22 TCP/IP VM-Virtual Box

Beitrag von AUGE_OHR » Mo, 09. Dez 2013 19:49

Eckhard Sallermann hat geschrieben:Stimmt, wenn aber XP nicht installiert werden darf/soll ?
dann eben W98se ...

du hast vermutlich die beiden Disketten : "MS Client for networks (two self-extracting files DSK3-1.EXE, DSK3-2.EXE)"

unter DOS brauchst du für einen "passenden" Netzwerkkarte einen Treiber !
in deine PROTOCOL.INI verwendest du eine "aktuelle" Netzwerkkarte
[E1000$]
DriverName=E1000$
du solltest aber einen NDIS2 ( nicht NDIS3 ) Treiber verwenden.
AMD PCnet FastIII
http://download.amd.com/techdownloads/wfw31.zip

Optional :
wenn man auf dem DOS-Rechner Netzlaufwerke freigeben will benötigt man :
ftp://ftp.microsoft.com/Softlib/MSLFILES/WG1049.EXE
ftp://ftp.microsoft.com/Softlib/MSLFILES/NETSHAR.EXE
in der SYSTEM.INI muss man natürlich "filesharing=yes" setzen.

und wie immer geht ohne KB nichts ... http://support.microsoft.com/kb/128800

QEMM läuft IMHO nicht sauber mit der virtualBox v4.2.x ... habe es noch nicht wieder mit der v4.3.x probiert
gruss by OHR
Jimmy

Benutzeravatar
Eckhard Sallermann
UDF-Programmierer
UDF-Programmierer
Beiträge: 88
Registriert: Fr, 29. Jun 2007 13:32
Wohnort: 33330 Gütersloh
Kontaktdaten:

Re: Clipper 5.2e App Dos 6.22 TCP/IP VM-Virtual Box

Beitrag von Eckhard Sallermann » Di, 10. Dez 2013 7:57

Also ich habe den entsprechenden Treiber installiert, dennoch, es stürzt wieder an der gleichen Stelle ab.
Alle Einträge der INI-Dateien hat das Setup-Programm selbst erstellt
AUGE_OHR hat geschrieben:
Eckhard Sallermann hat geschrieben:Stimmt, wenn aber XP nicht installiert werden darf/soll ?
dann eben W98se ...

du hast vermutlich die beiden Disketten : "MS Client for networks (two self-extracting files DSK3-1.EXE, DSK3-2.EXE)"

unter DOS brauchst du für einen "passenden" Netzwerkkarte einen Treiber !
in deine PROTOCOL.INI verwendest du eine "aktuelle" Netzwerkkarte
[E1000$]
DriverName=E1000$
du solltest aber einen NDIS2 ( nicht NDIS3 ) Treiber verwenden.
AMD PCnet FastIII
http://download.amd.com/techdownloads/wfw31.zip

Optional :
wenn man auf dem DOS-Rechner Netzlaufwerke freigeben will benötigt man :
ftp://ftp.microsoft.com/Softlib/MSLFILES/WG1049.EXE
ftp://ftp.microsoft.com/Softlib/MSLFILES/NETSHAR.EXE
in der SYSTEM.INI muss man natürlich "filesharing=yes" setzen.

und wie immer geht ohne KB nichts ... http://support.microsoft.com/kb/128800

QEMM läuft IMHO nicht sauber mit der virtualBox v4.2.x ... habe es noch nicht wieder mit der v4.3.x probiert

Benutzeravatar
AUGE_OHR
Marvin
Marvin
Beiträge: 11424
Registriert: Do, 16. Mär 2006 7:55
Wohnort: Hamburg

Re: Clipper 5.2e App Dos 6.22 TCP/IP VM-Virtual Box

Beitrag von AUGE_OHR » Mi, 11. Dez 2013 2:13

Eckhard Sallermann hat geschrieben:Also ich habe den entsprechenden Treiber installiert, dennoch, es stürzt wieder an der gleichen Stelle ab.
Alle Einträge der INI-Dateien hat das Setup-Programm selbst erstellt
dann hast du vermutlich nicht KB128800 richtig gelesen ...

du benötigst eine NDIS2 Netzwerktreiber die du dir aus dem WFW31.ZIP selbst "zusammen basteln" kannst. die Anleitung dazu ist die KB128800.
in der SYSTEM.INI hast du filesharing=no ... da sollte "yes" stehen.
wenn du wg1049.exe entpackt hast sollte da ein "neues" NET.EXE vorhanden sein. "Das" musst du benutzen.

Code: Alles auswählen

C:\> net share
C:\> net use
Frage : warum nicht Win98se ... man muss ja nicht die GUI starten aber hätte alle Netzwerk Treiber im Zugriff.
gruss by OHR
Jimmy

Antworten