Das Forentreffen 2018 findet am 20./21. April in Dresden statt. Weitere Infos hier
Anmeldungen zum Forentreffen 2018 sind auf der Anmeldeseite möglich
Zur Homepage des Deutschsprachige Xbase-Entwickler e. V.
Xbase++-Wiki des Deutschsprachige Xbase-Entwickler e. V.

Aktivierung Xbase 2.0

Hier können die Unterschiede, Fehler und Probleme zwischen den Versionen bzw. bei der Migration besprochen werden

Moderator: Moderatoren

Antworten
Statler
UDF-Programmierer
UDF-Programmierer
Beiträge: 59
Registriert: Di, 22. Jan 2008 9:49
Wohnort: Aachen

Aktivierung Xbase 2.0

Beitrag von Statler » Di, 07. Nov 2017 22:58

Hallo zusammen,

nach den doch recht heftigen Win10 Problemen der 1.9x habe ich mir nun die 2.0 zugelegt. Das erste Projekt ist umgestellt. Die Sache ging erstaunlich reibungslos ueber die Buehne.

Die Browser Navigation musste angepasst werden (Scrolbalken ruft panUp/Down () und nicht mehr up/down () auf. Kann eingestellt werden.
Dies Errosys wurde geaendert, die Funktion LineSplit war verschwunden
Die Pfade in der .XPJ werden ein wenig anders behandelt.

Das waren aber nur Kleinigkeiten. Auf den ersten und zweiten Blick scheint alles soweit zu laufen. Werde mir jetzt mal einen belastbaren Kunden suchen.


Meine Frage bezieht sich auf die Aktivierung. Ich habe eine CD und da ist auch ein Code aufgedruckt. Wo muss ich den eingeben ?

Ich arbeite ohne IDE, habe mir also die relevanten Verzeichnisse runter kopiert und mittels Batch-Datei setze ich die Pfade. So kann ich einfach zwischen 1.9 und 2.0 umschalten. Pbuild rufe ich via Batch Datei auf. Als Editor verwende ich NotePad++.

Bisher laeuft alles einwandfrei. Hat der Compiler ohne Aktivierung ein Ablaufdatum ?

Gruss

Achim

georg
Der Entwickler von "Deep Thought"
Der Entwickler von "Deep Thought"
Beiträge: 1962
Registriert: Fr, 08. Feb 2008 21:29

Re: Aktivierung xBase 2.0

Beitrag von georg » Mi, 08. Nov 2017 5:20

Guten Morgen, Achim -


der Code wird in der Workbench eingegeben, und da Du über die Workbench auch die Updates ziehst, macht die Aktivierung schon Sinn. Ob der Compiler ein Ablaufdatum hat, kann ich Dir mangels Erfahrung nicht sagen.
Liebe Grüsse aus der Eifel,

Georg

Benutzeravatar
Jan
Foren-Administrator
Foren-Administrator
Beiträge: 12551
Registriert: Fr, 23. Sep 2005 18:23
Wohnort: 49328 Melle
Kontaktdaten:

Re: Aktivierung Xbase 2.0

Beitrag von Jan » Mi, 08. Nov 2017 6:31

Moin,

Wie Georg schon schrieb - auch wenn Du nicht mit der Workbench arbeitest (was ich Dir aber sehr empfehlen würde, es gibt da an mehreren Stellen einen gewltigen Mehrwert), brauchst Du die doch ab und an. Für die Aktivierung und für die Updates.

Es gibt aber (noch) kein Ablaufdatum. Du bekommst einfach keine Updates ohne Registrierung. Soweit mir bekannt ist ist das (noch) die einzige Einschränkung.

Es heißt übrigens Xbase++. Großes X, kleines b.

Jan
Mitglied der XUG Osnabrück
Mitglied der XUG Berlin/Brandenburg
Vorsitzender des Deutschsprachige Xbase-Entwickler e. V.

Statler
UDF-Programmierer
UDF-Programmierer
Beiträge: 59
Registriert: Di, 22. Jan 2008 9:49
Wohnort: Aachen

Re: Aktivierung Xbase 2.0

Beitrag von Statler » Mi, 08. Nov 2017 11:16

Hallo zusammen,

besten Dank fuer die Info's. Mit dem Thema Updates habe ich mich bis dato noch nie beschaeftigt.

Ich werde mir die IDE mal auf einem Zweitrechner installieren. Da ich mehrere Projekte habe, bin ich auf eine saubere Trennung der Xbase Versionen angewiesen. Da geht am besten mit Batchdateien, die temporaer die richtigen Pfade setzen.
Installationen schreiben in der Regel in die Registry, sowas vermeide ich, sofern moeglich. Ich befuerchte, das sich eine Installation der 2.0 auf die alten Versionen auswirkt.

Wie laeuft das bei den Updates ? Vermutlich werden DLL's getauscht und hin und wieder der Compiler aktualisiert ?

Gruss

Achim

Benutzeravatar
Jan
Foren-Administrator
Foren-Administrator
Beiträge: 12551
Registriert: Fr, 23. Sep 2005 18:23
Wohnort: 49328 Melle
Kontaktdaten:

Re: Aktivierung Xbase 2.0

Beitrag von Jan » Mi, 08. Nov 2017 11:33

Moin Achim,

wenn Du Xbase++ 2.0 installierst, ist die Workbench immer dabei. Das ist anders als in der 1.9, wo man die VX gesondert nachinstallieren musste.

Updates kommen meist 1x pro Monat so um den Monatsletzten. Mit dem Oktober-Update sind die spät dran, ich tippe darauf, das die die Lösung aus PDR 6954 abwarten wollen.

Beim Update (das die Workbench automatisch selber anzeigt) wird die alte Version deinstalliert und die neue installiert. Persönliche Einstellungen bleiben dabei erhalten.

Jan
Mitglied der XUG Osnabrück
Mitglied der XUG Berlin/Brandenburg
Vorsitzender des Deutschsprachige Xbase-Entwickler e. V.

Statler
UDF-Programmierer
UDF-Programmierer
Beiträge: 59
Registriert: Di, 22. Jan 2008 9:49
Wohnort: Aachen

Re: Aktivierung Xbase 2.0

Beitrag von Statler » Mi, 08. Nov 2017 12:06

Hallo zusammen,

besten Dank fuer die schnelle Hilfe, das neue Konzept ist soweit bei mir angekommen :angel3:

Gruss

Achim

jbertram
Rookie
Rookie
Beiträge: 6
Registriert: Mo, 02. Okt 2006 17:22
Wohnort: Oberursel

Re: Aktivierung Xbase 2.0

Beitrag von jbertram » So, 19. Nov 2017 14:14

Nach Update ist die ursprünglich gesetzte Side by Side Einstellung überschrieben, also die Environment Settings der Xbase 1.9 sind weg
Ist das immer so?

Benutzeravatar
Wolfgang Ciriack
Der Entwickler von "Deep Thought"
Der Entwickler von "Deep Thought"
Beiträge: 2315
Registriert: Sa, 24. Sep 2005 9:37
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Aktivierung Xbase 2.0

Beitrag von Wolfgang Ciriack » So, 19. Nov 2017 17:38

Ja, leider. Es wurde zwar mal von Alaska angegeben, dass, wenn man bei der Grundinstallation angegeben hatte, das das Environment nicht eingetragen werden soll, die Einstellung bei den Updates berücksichtigt wird, dem ist aber leider nicht so. Also jedesmal nach den Updates die Einstellungen für LIB, INCLUDE, PATH etc. wieder entfernen.
Viele Grüße
Wolfgang

Benutzeravatar
Roland Gentner
1000 working lines a day
1000 working lines a day
Beiträge: 956
Registriert: Fr, 24. Nov 2006 8:30
Wohnort: Neresheim
Kontaktdaten:

Re: Aktivierung Xbase 2.0

Beitrag von Roland Gentner » So, 19. Nov 2017 20:27

Wolfgang Ciriack hat geschrieben:
So, 19. Nov 2017 17:38
Ja, leider...
Stimmt nicht ganz. In den Installations-Optionen ist ein Punkt "Envireonment", den kann man deaktivieren. Das klappt dann meistens auch - zumindest bei mir - wenn man denselben User verwendet. :-)
Gruß
Roland

Benutzeravatar
brandelh
Foren-Moderator
Foren-Moderator
Beiträge: 13907
Registriert: Mo, 23. Jan 2006 20:54
Wohnort: Germersheim
Kontaktdaten:

Re: Aktivierung Xbase 2.0

Beitrag von brandelh » Mo, 20. Nov 2017 8:21

PATH muss man prüfen, da könnten auch andere sachen drin sein, den Rest muss ich auch immer löschen (in eigene, die richtigen hab ich für alle user auf K:\...)
Gruß
Hubert

Benutzeravatar
Wolfgang Ciriack
Der Entwickler von "Deep Thought"
Der Entwickler von "Deep Thought"
Beiträge: 2315
Registriert: Sa, 24. Sep 2005 9:37
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Aktivierung Xbase 2.0

Beitrag von Wolfgang Ciriack » Mo, 20. Nov 2017 8:38

Hallo Roland,
Stimmt nicht ganz. In den Installations-Optionen ist ein Punkt "Envireonment", den kann man deaktivieren. Das klappt dann meistens auch - zumindest bei mir - wenn man denselben User verwendet.
Das habe ich vor kurzem bei der kompletten Neuinstallation meines neuen PC deaktiviert, trotzdem werden bei Updates die Einträge wieder gesetzt. :cry:
Viele Grüße
Wolfgang

Benutzeravatar
Roland Gentner
1000 working lines a day
1000 working lines a day
Beiträge: 956
Registriert: Fr, 24. Nov 2006 8:30
Wohnort: Neresheim
Kontaktdaten:

Re: Aktivierung Xbase 2.0

Beitrag von Roland Gentner » Mo, 20. Nov 2017 8:57

Hallo Wolfgang

ist bei mir auch schon passiert, deshalb hatte ich ja geschrieben meistens... :?
Gruß
Roland

Antworten